Fünf Bewerber, zwei Startplätze Neuer Konkurrenzkampf in Borussias Zentrale mit klaren Tendenzen

Mönchengladbach · Durch Christoph Kramers Comeback und die Einsätze von Laszlo Bénes herrscht bei Borussia Mönchengladbach eine neue Konkurrenzsituation. Ein Szenario könnte bald dafür sorgen, dass die Situation in der Zentrale ohnehin komplett auf den Kopf gestellt wird. Wer derzeit die besten Einsatzchancen hat.

Borussia Mönchengladbach: Startelf gegen TSG 1899 Hoffenheim
Link zur Paywall

So könnte Borussias Startelf in Hoffenheim aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Federico Gambarini

Die Versetzung Denis Zakarias in die Innenverteidigung hatte gegen Eintracht Frankfurt (2:3) dafür gesorgt, dass Gladbachs Trainer Adi Hütter letztlich vier Borussen in die Startelf berief, deren Kernposition in der Zentrale liegt. Manu Koné und Laszlo Bénes bildeten die Doppelsechs, weiter vorne durfte Florian Neuhaus hinter den Spitzen ran. Für Bénes war es der erste Liga-Einsatz von Beginn an unter Hütter, Neuhaus rechtfertigte seine Nominierung immerhin mit dem frühen Führungstor.