Borussia Mönchengladbach: Arie van Lent findet nach 3:5 beim SC Verl lobende Worte

3:5 beim SC Verl : U23-Coach van Lent findet trotz Niederlage lobende Worte

Beim SC Verl kassierte Borussias U23 die erste Auswärtspleite der Saison. Über weite Phasen den Spiels wusste das Team ihrem Trainer Arie van Lent dennoch zu gefallen.

Nachdem Borussias U23 erstmals in dieser Spielzeit mit dem 3:5 beim SC Verl auch auswärts als Verlierer vom Platz gegangen war, konnte es kaum einen Zweifel daran geben, in welcher Phase die Mannschaft von Trainer Arie van Lent das Spiel abgegeben hatte. Denn zwischen der 17. und 24. Minute machten die Gastgeber aus Ostwestfalen aus einem 0:0 ein 3:0 – und das auch gegen den erstmals wieder in der Startelf stehenden Mamadou Doucouré. „Wir haben wirklich ein sehr gutes Spiel gemacht, leider aber erst ab der 25. Minute“, erklärte van Lent, der in der Frühphase der Partie seine Spieler zu oft in Passivität verharren sah. „Das sind oft nur Kleinigkeiten, ein Fehlpass im falschen Moment, die das Spiel dann gegen dich kippen lassen. Mamadou war daran in dieser Phase ebenso beteiligt wie alle anderen, aber das kann man dem Jungen aktuell auch noch nicht vorwerfen. Er hat wie alle anderen versucht, das zu verhindern.“

In den noch verbleibenden 65 Minuten schossen die Borussen dann ein Tor mehr als der Gegner, Marco Cirillo traf in der 27. Minute zum 1:3. „Wir hatten kurz vor der Pause eine Chance zum 2:3. Wenn wir die nutzen, dann geht vielleicht noch etwas. Aber Verl steht nicht zu Unrecht mit oben, sie haben eine sehr gute Struktur“, erklärte der Coach. Nach dem 4:1 traf Thomas Kraus dann zum 2:4. Endgültig entschieden war das Spiel nach dem 5:2 am Ende der regulären Spielzeit.

Als erfreulich durfte tief in der Nachspielzeit noch bewertet werden, dass Babis Makridis nach einem Foul an ihm den folgenden Strafstoß selbst zum 3:5 verwandelte und mit nun neun Treffern alleine an der Spitze der Liga-Torjägerliste verbleibt. „Die Einstellung nach dem 0:3 rechne ich der Mannschaft hoch an“, befand van Lent.

Borussia U23: Olschowsky – Hanraths (78. Kurt), Lieder, Doucouré (46. Hoffmanns), Pazurek  - Benger -  Bennetts (61. Italiano), Cirillo (66. Noß), Herzog – Kraus, Makridis. Tore: 1:0 Schöppner (17.), 2:0 Schöppner (21.), 3:0 Yildirim (24.), 3:1 Cirillo (28.), 4:1 Hecker (67.), 4:2 Kraus (73.), 5:2 Schröder (90.+3), 5:3 Makridis (Foulelfmeter/90.+7). Zuschauer: 975.

Mehr von RP ONLINE