Borussia Mönchengladbach: Andreas Schlumberger wechselt zu Schalke 04

Aus privaten Gründen : Borussias Ärzte-Chef wechselt nach Schalke

Borussia kommt dem Wechselwunsch ihres Leiters der medizinischen Abteilung, Andreas Schlumberger, nach. Der 53-Jährige wechselt nach zweieinhalb Jahren aus privaten Gründen zum FC Schalke 04.

Einen Tag nach dem 0:2 zum Rückrundenauftakt auf Schalke musste Borussia Mönchengladbach die nächste Niederlage gegen das Team aus Gelsenkirchen hinnehmen. Am Samstag teilte der Klub auf seiner Homepage mit, dass Andreas Schlumberger, der bisherige Leiter der medizinischen Abteilung der Gladbacher, nach Schalke wechseln wird.

„Andreas hat uns im Verlauf der Hinrunde aus privaten Gründen darum gebeten, seinen Vertrag auflösen zu dürfen. Später hat er uns dann darüber informiert, dass er aus eben diesen Gründen zu Schalke 04 wechseln möchte“, wird Borussias Sportdirektor Max Eberl auf der Homepage zitiert. „Wir hätten ihn gerne bei uns behalten, haben seinem Wunsch nach mehr Nähe zum Wohnort seiner Familie aber am Ende entsprochen und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute. Für Borussia arbeiten wir aktuell an einer Nachfolgelösung.“

Im Sommer 2017 wechselte Schlumberger vom FC Bayern München an den Niederrhein. Beim Rekordmeister war er zuvor zwei Jahre lang als Teamleiter Rehabilitation und Prävention aktiv, davor machte er sich bereits bei Borussia Dortmund und beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) einen Namen im Fußball-Deutschland. Nun kehrt Schlumberger zurück ins Ruhrgebiet, diesmal aber zu Dortmunds Erzrivalen nach Schalke. „Ich hatte zweieinhalb wunderschöne und spannende Jahre bei Borussia. Ich danke dem Verein sehr für sein Entgegenkommen und wünsche Borussia alles erdenklich Gute und viel Erfolg“, wird der 53-Jährige zitiert.

Schlumberger wechselte 2017 zu Borussia, nachdem es in der Saison 2016/17 eine Anhäufung an muskulären Verletzungen bei den Gladbachern gegeben hatte. Als neuer Ärzte-Chef arbeitete er sich bei seinem Klub ein und entwickelte ein neues Konzept, wodurch die Rate solcher Verletzung deutlich gesunken ist. Insgesamt stand Borussia durch Schlumbergers Wirken deutlich besser in der Statistik der Verletzungen dar, war der Klub in den beiden Spielzeiten zuvor am Ende dieser Tabelle zu finden, war Gladbach in der Saison 2018/19 das Team mit den siebtgeringsten Ausfallzeiten. In diesem Jahr ist Borussia dort zwar bislang trauriger Spitzenreiter, das liegt aber an Unfall-Verletzungen wie der Knieverletzung von Jonas Hofmann in der Hinrunde.