Borussia Mönchengladbach: Andreas Poulsen debütiert in der U23

Borussias neuer Däne spielt erstmals in der U23: Poulsens Debüt beim 1:1 im kleinen Derby

Der Däne aus dem Profi-Team spielt erstmals bei der U23 mit. Thomas Kraus trifft für das Regionalliga-Team von Arie van Lent.

Borussias U23 hat sich 1:1 von der Zweiten des 1. FC Köln getrennt. Erneut wäre mehr drin gewesen.

Bei den Borussen kam es zu einem Startelf-Debüt. Seinen ersten Einsatz in der U23 absolvierte Profi-Sommerzugang Andreas Poulsen auf der linken Abwehrseite. Das einstündige Debüt verlief durchwachsen.

Die Gäste, die bisher erst vier Punkte gesammelt hatten, waren in der Frühphase die etwas aktivere Mannschaft, die Führung in der 21. Minute daher folgerichtig. Gleich dreimal kam der Ball nach einem Abschlussversuch zu den Domstädtern zurück, und nach einem Pfostentreffer brachte Paul Maurer den Ball über die Linie.

  • Lokalsport : Borussias U23 verpasst Heimsieg
  • Lokalsport : Borussias U23 verliert den Faden

Danach bemühten sich die Borussen um mehr Spielanteile, und es wurde auch gefährlich, wenn es mal schnell ging und Druck auf dem Spielzug lag. Fast immer daran beteiligt war Torben Müsel, der im Abschluss aber ebenso zu schwach war wie Thomas Kraus, Babis Makridis oder der ebenfalls erstmals von Beginn an spielende Mittelstürmer Justin Steinkötter.

War die Kölner Führung zur Pause schon glücklich, so entwickelte sie sich nach der Pause beinahe zur Farce. Nur selten gelang es den Kölnern noch, in Ballbesitz nennenswert in die Hälfte der Borussen einzudringen. „Es ist seit Wochen so. Auch in diesem Spiel durfte es eigentlich nur einen Sieger geben, doch wir machen die Tore einfach nicht“, sagteTrainer Arie van Lent, der weiß, dass der Punkt eigentlich zu wenig war.

Ab der 70. Minute wurde es fast im Minutentakt gefährlich. Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte Steinkötter, von Markus Pazurek eingesetzt, eine doppelte Chance. Eine Minute später scheiterte er erneut. In der 83. Minute sorgte dann Thomas Kraus nach einer Flanke des guten Joel Richter mit dem Kopf zumindest für das 1:1.