1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Amine Harit ist bei Schalke 04 gefährlich

Neun Fakten zum Schalke-Spiel : Auf diese Spieler muss Borussia aufpassen

Am Samstag startet für Borussia mit dem Spiel gegen Schalke 04 die neue Bundesliga-Saison. Wir haben die wichtigsten Informationen zur Partie zusammengetragen.

Wer fehlt bei Borussia?

Nach Klubangaben fallen Christoph Kramer (Bänderriss), Jonas Hofmann (Innenbandriss), Tony Jantschke (Rückenprobleme), Torben Müsel (Knieprobleme), Lars Stindl und Julio Villalba (beide im Aufbautraining) aus. Ramy Bensebaini ist noch keine Option.

Wie spielt Borussia?

Der Ausfall von Hofmann schmerzt, eine Umstellung auf 4-3-3 ist drin, Marco Rose wird dennoch wohl aufs 4-4-2 setzen. Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Strobl – Zakaria, Bénes – Neuhaus – Thuram, Plea.

Wie viele Fans sind da?

Der Borussia-Park ist beim ersten Heimspiel der Saison mit 54.022 Zuschauern ausverkauft.

Wie ist der Gegner drauf?

Schalke hat eine Vorbereitung mit einigen Unruhen hinter sich. Ein Beispiel ist die rassistische Äußerung von Klub-Boss Clemens Tönnies. Auch sportlich überzeugte das Team des neuen Trainers David Wagner selten, im Pokal hatte Schalke beim 5:0 beim SV Drochtersen/Assel aber keine Probleme.

Wer fehlt bei Schalke?

Die Neuzugänge Kabak und Raman waren verletzt, Letzterer könnte eine Option für das Spiel sein. Auch Uth, Matondo und Schöpf sind verletzt, Sané ist trotz Trainingsrückstand ein Thema.

Wie spielt Schalke?

David Wagner wird wohl ein 4-2-3-1 aufbieten. Aufstellung: Nübel – Kenny, Stambouli, Nastasic, Oczipka – McKennie, Serdar – Caligiuri, Harit, Skrzybski – Burgstaller.

Auf wen muss Borussia achten?

Harit scheint sich nach einem schwachen Jahr wieder seiner Form der Vizemeister-Saison 2017/2018 zu nähern. McKennie hat die meiste Power, Burgstaller ist immer unangenehm.

Wie liefen die Spiele in der vergangenen Saison?

Für Borussia gab es zwei Siege gegen Schalke. Das Hinspiel gewann Gladbach 2:1, das Rückspiel in Gelsenkirchen 2:0. Dort erzielte das Team einen Treffer nach 62 Ballkontakten in Folge.

Wer sind die Schiedsrichter?

Felix Brych aus München leitet die Partie. Er pfiff Borussia zuletzt beim 1:0 in Hannover im April, als sich Stindl schwer verletzte. Seine Assistenten sind Stefan Lupp und Holger Henschel, vierter Offizieller wird Christof Günsch sein, Video-Assistent Benjamin Brand.