Borussia Mönchengladbach: Alassane Plea trifft beim 3:1-Sieg der Gladbacher beim FSV Zwickau doppelt

3:1-Sieg in Zwickau : Plea trifft doppelt für Borussia

In Zwickau haben die Gladbacher das Benefizspiel mit 3:1 gewonnen. Alassane Plea, der zuletzt gegen Freiburg seine Tor-Durststrecke nach 540 Minuten beendet hatte, war der entscheidende Mann.

Die Aufstellung der Borussen beim Benefizspiel in Zwickau am Donnerstagabend kann schon ein Fingerzeig von Dieter Hecking gewesen sein. Der Trainer stellte Lars Stindl ins Mittelfeld auf die Acht neben Jonas Hofmann. Eine Variante, die auch in der Bundesliga nächste Woche Samstag beim Auswärtsspiel in Düsseldorf (15.30 Uhr) dazu führen könnte, dass sich nach nur fünf Punkten aus den vergangenen sechs Partien etwas ändert bei den Gladbachern. Gegen den Drittligisten hat das Duo beim 3:1-Sieg schon mal ganz gut funktioniert.

Eine Menge hochkarätiger Chancen kreirten die Gladbacher gegen Zwickau, zuletzt hatte den Niederrheinern gerade in dieser Hinsicht etwas gefehlt. In der elften Minute krachte ein Volleyschuss von Patrick Herrmann an die Latte, FSV-Keeper Johannes Brinkies verhinderte mit jeweils zwei Glanzparaden gegen Herrmann und Alassane Plea noch die Führung der Borussen, in der 25. Minute war er gegen den Lupfer von Herrmann nach Vorarbeit von Raffael, der für Stindl zentral stürmte, jedoch machtlos. Plea legte kurz vor der Halbzeit mit einem raffinierten Flachschuss durch die Beine seines Gegenspielers zum 2:0 nach. In der 59. Minute erzielte der Franzose auch das 3:0. Gegen Freiburg hatte Plea beim 1:1 erstmals seit dem 19. Januar (beim 1:0 in Leverkusen) ein Tor erzielt, in Zwickau unterstrich er seine aufsteigende Form.

Viel mehr ging für die Gladbacher auch aufgrund vieler Auswechslungen nicht. Den Schlusspunkt setzte Kevin Hoffmann, der mit einem Fernschuss den Ehrentreffer für die Zwickauer zum Endstand erzielte.

Borussia: Sippel – Johnson (60. Pazurek), Strobl, Jantschke, Wendt (46. Egbo) – Kramer – Hofmann (71. Müsel), Stindl – Herrmann(71. Bennetts), Raffael (60. Drmic), Plea (71. Villalba). Tore: 0:1 Herrmann (25.), 0:2 Plea (44.), 0:3 Plea (59.), 1:3 Hoffmann (69.)

Mehr von RP ONLINE