Borussia Mönchengladbach: Alassane Pléa postet Foto vom Flughafen

Foto vom Flughafen: Pléa ist auf dem Weg nach Gladbach

Noch ist nichts verkündet, aber Alassane Pléa scheint dem Ziel Mönchengladbach auch örtlich etwas näher zu kommen. Nizzas Geschäftsführer hat den Wechsel bereits indirekt bestätigt.

Der französische Stürmer postete am Mittwochnachmittag in seiner Instagram-Story ein Foto, das ihn im Wartebereich eines Flughafens zeigt. Kurz danach folgte ein Video vom Rollfeld, in dem Pléas Berater zu sehen ist und er in ein Privatflugzeug steigt.

Pléa wird in den nächsten Tagen bei Borussia vorgestellt werden, vielleicht sogar schon am Donnerstag - sofern er den noch ausstehenden Medizincheck erfolgreich hinter sich bringt. Erwartet wird, dass die Gladbacher zwischen 23 und 25 Millionen Euro für den Angreifer des OGC Nizza bezahlen, womit er Matthias Ginter als Rekordeinkauf ablösen würde.

Nizzas Generaldirektor Julien Fournier hatte Pléa am Mittwochmorgen in der Sporttageszeitung „L’Équipe“ bereits verabschiedet. „Borussia war Pléas erste Wahl, und wir haben alles getan, um seinen Wunsch zu erfüllen, wenn die Interessen des Klubs respektiert wurden“, sagte Fournier. „Angesichts von Alassanes vorbildlichem Verhalten auf und neben dem Spielfeld wollten wir auch kein Wettbieten starten.“

Pléa hat in 119 Erstligaspielen in Frankreich 36 Tore erzielt und spielte nach seinem Wechsel von Olympique Lyon zuletzt vier Spielzeiten für Nizza. Dass er das OGC-Trainingslager bereits verlassen hat, berichtete am Mittwochmittag ein französischer Journalist via Twitter.

(jaso)
Mehr von RP ONLINE