1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Alassane Plea fällt gegen Hoffenheim aus

Personal-Situation vor Hoffenheim : Borussia muss auf Plea verzichten, Hofmann nähert sich Comeback

Im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres muss Trainer Marco Rose auf Alassane Plea verzichten, der auch in der kommenden Woche im DFB-Pokal fehlen wird. Dort könnte allerdings Jonas Hofmann wieder auflaufen.

Borussia Mönchengladbach muss im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag auf Angreifer Alassane Plea verzichten. Der Franzose war im Spiel bei Eintracht Frankfurt 3:3 am Dienstagabend angeschlagen ausgewechselt worden. Noch auf der Ersatzbank bekam er von Borussias medizinischer Abteilung einen dicken Verband am Oberschenkel angelegt.

Zurück in Mönchengladbach, wurde Plea umgehend untersucht. Die Diagnose dürfte Gladbachs Trainer Marco Rose nicht schmecken. „Er hat sich eine Zerrung am Beinbeuger zugezogen. Für ihn ist das Jahr damit vorbei“, verkündete er am Freitag. „Das ist schade, aber wir werden es kompensieren.“ Plea kommt in dieser Saison bislang auf 16 Pflichtspieleinsätze, in denen er sieben Tore erzielte und fünf weitere vorbereitete.

Linksverteidiger Ramy Bensebaini wird nach seiner Coronainfektion in den verbleibenden beiden Partien in diesem Jahr ebenfalls keine Rolle mehr spielen. „Er wird uns dieses Jahr nicht mehr helfen können. Da es nächstes Jahr relativ schnell wieder losgeht, müssen wir schauen, wie schnell er uns zur Verfügung stehen kann“, sagte Rose. Bensebainis positiver Corona-Befund wurde vor knapp vier Wochen bekanntgegeben. Ins Mannschaftstraining ist er bislang noch nicht zurückgekehrt.

Gute Nachrichten gibt es dagegen bei Offensivspieler Jonas Hofmann, der mittlerweile wieder ins Training eingestiegen ist. „Hoffi hat heute am ersten Mal voll trainiert“, sagte Rose am Freitag. „Das Spiel gegen Hoffenheim kommt zu früh, aber er wird sicher ein Thema für Elversberg. Das ist durch den Ausfall von Lasso (Alassane Plea, Anm. d. Red.) wichtig für uns, damit wir offensiv noch mal mehr Optionen haben“, sagte Rose.

Seine Muskelverletzung im Oberschenkel hatte Hofmann sich im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Tschechien zugezogen. Für die Gladbacher war er zuletzt am 8. November bei der 3:4-Niederlage in Leverkusen im Einsatz. Ohne ihn konnte die Borussia in der Zwischenzeit in acht Spielen nur gegen den FC Schalke 04 (4:1) und Schachtjor Donezk (4:0) gewinnen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So könnte Borussias Startelf gegen Dortmund aussehen