1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Adi Hütter schont mehrere Spieler beim Montagstraining

Start der Trainingswoche bei Borussia : Adi Hütter schont mehrere Spieler in der Montagseinheit

Aktive Erholung war angesagt für die Borussia beim Montagstraining, das verspätet begann und nicht lange dauerte. Zwei Tage vor dem Pokalspiel gegen die Bayern kamen indes auch längst nicht alle Spieler mit auf den Platz.

Für den obligatorischen trainingsfreien Montag war diesmal keine Zeit. Angesichts der ersten Englischen Woche der Gladbacher in der laufenden Saison mit dem anstehenden DFB-Pokalspiel gegen Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr) bat Trainer Adi Hütter auch am Montagmittag auf den Platz – dies aber mit einiger Verspätung.

Denn während die Torhüter mit Torwarttrainer Fabian Otte schon fleißig trainierten, galt es für die Feldspieler gemeinsam mit dem Trainerteam um Chefcoach Hütter noch die unnötige 0:1-Niederlage bei Hertha BSC aufzuarbeiten und sich auf die Bayern einzustellen. So kamen die Gladbacher etwa 80 Minuten später als angekündigt auf den Trainingsplatz. Und das auch nicht in kompletter Kaderstärke.

Während Matthias Ginter, der am Wochenende wegen einer leichten Erkältung hatte passen müssen, wieder dabei war, blieben in Jonas Hofmann, Lars Stindl, Ramy Bensebaini und Denis Zakaria gleich vier Spieler, die am Samstag in Berlin in der Anfangsformation der Borussen gestanden hatten, am Montag dem Teamtraining fern. Zudem fehlte Tony Jantschke. Vorsicht und Schonung waren angesagt mit Blick auf die schwere Pokalhürde am Mittwochabend.

Doch auch für die 15 übrigen Feldspieler, zu denen auch der zuletzt lange wegen eines Innenbandrisses im Knie fehlende Marcus Thuram zählte, war auf dem Platz eher aktive Erholung angesagt. Dem Aufwärmen folgte eine Übung für das Kurzpassspiel, ehe noch ein paar Runden im Sechs-gegen-Zwei – eine Überzahlspielform, die in stets immer etwas abgeänderter Form fast bei jedem Training zu sehen ist.

Nach gut 40 Minuten war die Einheit auf dem Feld aber auch schon wieder vorbei. Für die Vorbereitung im Detail auf das Spiel gegen die Bayern steht den Borussen nun noch das Abschlusstraining am Dienstag zur Verfügung, das allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird. In einer Englischen Woche bleibt eben auch nicht viel Zeit für den Feinschliff.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So könnte Borussias Startelf gegen Freiburg aussehen