1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengaldbach gegen FC Augsburg: Dieter Hecking nimmt zwei Änderungen vor

Borussia gegen Augsburg : Hecking nimmt zwei Änderungen vor

Einen Wechsel nimmt Borussias Trainer Dieter Hecking freiwillig vor, zu dem anderen zwingt ihn Christoph Kramers Erkrankung. Damit geht Gladbach zu Hause gegen den FC Augsburg im Vergleich zur Derby-Niederlage gegen den 1. FC Köln mit zwei Neuen ins Spiel.

Michael Cuisance ersetzt Kramer auf der Doppelsechs. Vorne kehrt Raffael, der in Köln nur 45 Minuten gespielt hatte, in die Startelf zurück. Für ihn weicht Vincenzo Grifo, dessen Position auf dem linken Flügel Thorgan Hazard einnimmt.

Defensiv bleibt alles beim Alten. Innen verteidigen Matthias Ginter, am Freitag 24 Jahre alt geworden, und Jannik Vestergaard, links in der Viererkette spielt Oscar Wendt und rechts Nico Elvedi. Im Tor steht Yann Sommer.

Neben Cuisance übernimmt Denis Zakaria mal wieder den Seniorpart auf der Doppelsechs. Im
Angriff will Lars Stindl sein erstes Heimtor seit neun Monaten erzielen.

Borussia kann mit einem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vorrücken, bei einer Niederlage droht jedoch auch der Sturz auf den zehnten Platz.

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg: So werden sie spielen

Mönchengladbach: 1 Sommer - 30 Elvedi, 28 Ginter, 4 Vestergaard, 17 Wendt - 27 Cuisance, 8 Zakaria - 7 Herrmann, 10 Hazard - 13 Stindl, 11 Raffael. - Trainer: Hecking

Augsburg: 35 Hitz - 4 Opare, 6 Gouweleeuw, 36 Hinteregger, 31 Max - 8 Khedira, 10 Baier - 19 Koo, 11 Gregoritsch, 30 Caiuby - 27 Finnbogason. - Trainer: Baum

Schiedsrichterin: Bibiana Steinhaus (Langenhagen)

Zuschauer: 42.000