Borussia Mänchengladbach gewinnt Testspiel gegen Preußen Münster mit 3:0

Gladbach gewinnt Test gegen Münster: 3:0 – aber Kramer und Doucouré verletzt

Borussia hat das Testspiel gegen den Drittligisten Preußen Münster 3:0 (1:0) gewonnen. Überschattet wurde die Partie allerdings von zwei Verletzungen.

Kapitän Lars Stindl erzielte das erste Tor nach einer Vorarbeit von Laszlo Bénes, für das 2:0 sorgte Münsters Benjamin Schwarz mit einem Eigentor. Das dritte Tor erzielte Torben Müsel nach dem Assistent von Stindl.

Pech hatten Mamadou Doucouré und Christoph Kramer. Der junge Franzose sollte nach seinen Einsätzen in der U23 weiter Spielpraxis sammeln, verletze sich aber und musste nach nur 19 Minuten ausgewechselt werden. Nach einer Grätsche zeigte er sofort an, dass er raus musste. Kramer verletzte sich in der 50. Minute bei einem Zweikampf und humpelte vom Platz.

In der 42. Minute hatte Tobias Sippel, der am Sonntag erstmals Vater geworden ist, Glück, als Benjamin nur den Pfosten traf. Auf der Gegenseite verfehlte Raffael, der im Zentrum des Dreierangriffs spielte, das Ziel nur knapp (44.).

Stindl spielte erstmals über eine längere Distanz auf der Acht, er tat dies an der Seite von Bénes. Der Slowake hatte vor der Pause auch eine gute Schussgelegenheit, scheiterte aber an Oliver Schnitzler im Münsteraner Tor. Nach Kramers Verletzung wechselte Bénes auf die Sechs, Müsel kam als zweiter Achter ins Spiel.

Statistik

Borussia: Sippel - Egbo, Jantschke, Doucouré (19. Mayer), Johnson - Kramer - Stindl (68.. Strobl), Bénes - Herrmann (65. Villalba), Raffael (46. Drmic), Bennetts.

Tore: 1:0 (26.) Stindl, 2:0 (55.) ET Schwarz, 3:0 (60.) Müsel.

Zuschauer: 312

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussia Mönchengladbach - Preußen Münster: Bilder des Spiels

Mehr von RP ONLINE