Effizienz kann sich sehen lassen Warum Borussias Chancenverwertung sich so stark verbessert hat

Mönchengladbach · Borussia Mönchengladbach traf bei der TSG Hoffenheim mit vier ihrer fünf Schüsse aufs Tor. Die Chancenverwertung ist unter Trainer Daniel Farke selten ein Problem. So bewegt sich seine Mannschaft im Ligavergleich in Spitzenbereichen. Vor allem ein Spieler ragt heraus.

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
Link zur Paywall

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Dass Borussia den 1. FC Köln „aus dem Stadion geschraubt“ hat, wie Trainer Daniel Farke im Herbst frohlockte, war einer herausragenden Effizienz zu verdanken: Fünf Schüsse aufs Tor gab Gladbach ab beim 5:2, alle waren drin. Das 4:1 bei der TSG Hoffenheim reihte sich dahingehend nun hinter dem Derby auf dem zweiten Platz ein, bei fünf Versuchen aufs Tor scheiterte nur Lars Stindl in der 66. Minute an Oliver Baumann. Eine Trefferquote von mehr als 50 Prozent hatte Gladbach in dieser Saison sonst nur beim 4:2 gegen Borussia Dortmund (sechs Versuche).