1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Bayer Leverkusens Offensivspiel stockt

Borussia Mönchengladbach : Bayer Leverkusens Offensivspiel stockt

Die Freude war arg gedämpft. Der Einzug in das Achtelfinale der Champions League stand zwar frühzeitig fest. Doch mit dem 0:0 bei Benfica Lissabon vergab Bayer Leverkusen unter der Woche auch seinen zweiten Matchball, den ersten Platz in seiner Gruppe zu sichern. Als Stimmungsaufheller würde nun sicher ein Erfolg im Topspiel morgen gegen Borussia taugen. Denn mit einem Sieg würde Bayer seinen Platz in der Spitzengruppe der Bundesliga festigen.

TAKTIK Trainer Roger Schmidt lässt im 4-2-3-1-System spielen und setzt auf eine frühes und aggressives Pressing, um möglichst schon tief in der gegnerischen Hälfte den Ball zu erobern und über die offensivstarken Außenbahnspieler blitzschnell umzuschalten.

BESTE SPIELER Während Bernd Leno im Tor für die nötige Sicherheit in der Defensive sorgt, ist Stefan Kießling (Foto: dpa) im Sturm ein verlässlicher und umtriebiger Torjäger. Auf sich aufmerksam gemacht hat der junge Außenverteidiger Tin Jedvaj.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN In Leverkusen spielte Borussia zuletzt am 24. August 2013. Damals gab es in einem abwechslungsreichen Spiel ein 2:4. Auch das Rückspiel der vergangenen Saison verlor Gladbach (0:1).

STÄRKEN Leverkusen verfügt über ein enormes Offensivpotenzial. Die Dreierreihe hinter Stoßstürmer Kießling mit Heung-Min Son, Hakan Calhanoglu und Karim Bellarabi ist ebenfalls enorm torgefährlich. Vorsicht ist vor allem bei Calhanoglus Standards geboten.

SCHWÄCHEN Bei aller Angriffswucht stockte allerdings in den vergangenen Wochen die Torproduktion. Bayer tat sich gegen defensiv gut organisierte Gegner schwer, der Schwung der Saison-Startphase ist derzeit verflogen. Die Abwehr ist bei schnellem Umschaltspiel des Gegners anfällig.

TRAINER Roger Schmidt ließ vor allem zu Saisonbeginn mit seiner angriffslustigen Spielweise aufhorchen. Der 47-jährige Ex-Profi war vor seinem ersten Bundesliga-Engagement Trainer in Salzburg.

THOMAS GRULKE

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kramers Verletzung trübt die Stimmung

(togr)