1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Augsburg ist sehr heimstark

Borussia Mönchengladbach : Augsburg ist sehr heimstark

Sicher, ein bisschen ins Stocken geraten ist der Erfolgslauf des FC Augsburg durch die Hinrunde nach den jüngsten Niederlagen schon. Doch das 0:4 gegen die Bayern und das 0:2 in Hannover in den vergangenen Tagen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Tabellensechste eine starke Halbserie gespielt hat.

Heute im Heimspiel gegen Borussia soll sie mit einem Erfolgserlebnis gekrönt werden.

TAKTIK Trainer Markus Weinzierl variiert gerne zwischen einem 4-1-4-1 sowie einem 4-2-3-1. Grundvoraussetzungen für den Erfolg des FCA ist ein kompaktes und diszipliniertes Defensivverhalten der gesamten Mannschaft sowie präzises und schnörkelloses Umschaltspiel bei Ballgewinn.

BESTE SPIELER Dem FCA mangelt es nicht an verlässlichen Führungsfiguren. Kapitän Paul Verhaegh, Mittelfeld-Stratege Daniel Baier sowie die Offensivspieler Halil Altintop und Tobias Werner gehören zu den Leistungsträgern. Auch Ex-Borusse Raul Bobadilla spielt eine gute Hinrunde.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN Bis zur 88. Minute führte Borussia beim letzten Spiel in Augsburg, ehe dem Gastgeber am 27. September 2013 noch der 2:2-Ausgleich gelang. Das Rückspiel in Gladbach gewann der FCA 2:1.

STÄRKEN Augsburg stellt derzeit mit 53 Prozent gewonnener Duelle die zweikampfstärkste Mannschaft der Liga. Zudem sind die bayerischen Schwaben daheim schwer zu knacken, vor dem Erfolg des FC Bayern München gewann der FCA fünf Heimspiele in Folge.

SCHWÄCHEN Seit zwei Spielen wartet Augsburg auf einen Torerfolg, generell hapert es ab und an noch an der Chancenverwertung. Zudem stehen derzeit mehrere Offensivspieler nicht zur Verfügung.

TRAINER Am 28. Dezember feiert Markus Weinzierl seinen 40. Geburtstag. Die Mannschaft kann ihrem Trainer, der seit dem Sommer 2012 höchst erfolgreich beim FCA arbeitet, mit einem Sieg gegen Gladbach ein vorgezogenes Geschenk machen.

THOMAS GRULKE

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gladbach - Bremen: Einzelkritik

(togr)