1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: 96 ohne Stindl, aber mit viel Baustellen

Borussia Mönchengladbach : 96 ohne Stindl, aber mit viel Baustellen

Alles Engagement brachte letztlich wieder einmal keinen Ertrag ein. Hannover 96 wehrte sich tapfer gegen die übermächtigen Bayern, verlor am Ende aber trotzdem 1:3 gegen den Rekordmeister.

Es war das achte sieglose Ligaspiel in Folge für die Niedersachsen, die nicht mehr Richtung Europapokalplätze, sondern auf die Abstiegszone schauen. Am Sonntag im Borussia-Park (17.30 Uhr) würde schon ein Punkt als Erfolg gewertet werden.

TAKTIK Eine mannschaftlich geschlossene Defensivarbeit im 4-2-3-1-System und schnelles Umschaltspiel bei Ballgewinn: So stellt Trainer Tayfun Korkut in der Regel sein Team ein. Gegen die Bayern ließ er allerdings mit einer Fünferkette verteidigen.

BESTE SPIELER Richtig überzeugen kann in der laufenden Saison kaum ein 96-Akteur. Zumindest Nationaltorwart Ron-Robert Zieler erlaubt sich selten Schwächen. Im Mittelfeld gibt der zur Zeit gesperrte Lars Stindl, der auch mit Borussia in Verbindung gebracht wird, den Ton an. Bester Scorer ist bislang Joselu.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN Hannovers letztes Gastspiel in Gladbach liegt bereits 19 Monate zurück, am 17. August 2013 gewann Borussia 3:0. Seitdem siegten beide Vereine in Hannover jeweils einmal (Hinspiel: 3:0 für Borussia).

STÄRKEN Der engagierte Auftritt gegen München verdeutlichte, dass die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft - wie die Verantwortlichen auch immer betonen - trotz der Misserfolgsserie stimmt.

SCHWÄCHEN Korkut hat derzeit viele Baustellen zu bearbeiten. In der Offensive fehlt es an Durchschlagskraft, in der Defensive machen individuelle Aussetzer 96 das Leben schwer. Mit Lars Stindl und Leonardo Bittencourt sind ein wichtiger Antreiber und ein gefährlicher Konterspieler in Gladbach gesperrt.

TRAINER Bei seinem Einstieg im Winter 2014 überzeugte Tayfun Korkut gleich mit guten Ergebnissen, unter anderem auch einem Heimsieg gegen Gladbach. Nun findet sich der 40-jährige Ex-Profi mit Hannover im Abstiegskampf wieder.

THOMAS GRULKE

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussen trainieren mit Dominguez für Hannover-Spiel

(togr)