UEFA-Bericht: Borussia Dortmund ist der Zuschauermagnet in Europa

Uefa-Bericht : BVB ist der Zuschauermagnet in Europa

Dortmund ist Spitzenreiter in Europa - bei den Zuschauerzahlen. Im Schnitt kamen pro Spiel fast 80.000 Menschen zu den Spielen des BVB. So viele wie zu keinem anderen Verein in Europa. Und die Uefa hat noch mehr spannende Zahlen veröffentlicht.

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund war auch in der vergangenen Saison Spitzenreiter - und zwar europaweit. In der Spielzeit 2017/18 verzeichnete der BVB die höchste durchschnittliche Besucherzahl (79.496) und mit 1,35 Millionen die zweithöchste Gesamtbesucherzahl. Das geht aus dem Vergleichsbericht der Europäischen Fußball-Union (Uefa) hervor.

Rekordmeister Bayern München registrierte demnach die zweithöchste durchschnittliche Besucherzahl (75.000) und die vierthöchste Gesamtbesucherzahl (1,28 Millionen). Insgesamt die meisten Zuschauer hatte in der vergangenen Saison der englische Rekordchampion Manchester United (1,42 Millionen) begrüßt.

In dem Uefa-Bericht werden anhand von 700 geprüften Jahresabschlüssen umfassende Vergleichszahlen präsentiert. Unter anderem befinden sich unter den Top 30 der einnahmenstärksten Vereine Europas von 2017 sechs deutsche Vertreter: Bayern München (4.), Borussia Dortmund (12.), Schalke 04 (16.), der VfL Wolfsburg (22.), RB Leipzig (24.) und Bayer Leverkusen (26.).

Errechnet aus den Zahlen der vergangenen Berichte ergibt sich zudem, dass in den vergangenen zehn Jahren geschätzte 1,7 Milliarden Euro an Transfersummen für deutsche Profis bezahlt wurden, der siebthöchste Wert in einer Liste, die von brasilianischen, französischen und spanischen Spielern angeführt wird.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE