Borussia Dortmund: Großkreutz schickt Affen-Grüße an Reus

Borussia Dortmund : Großkreutz schickt Affen-Grüße an Reus

Pechvogel Marco Reus kann nach seiner erneuten Verletzung offenbar schon wieder lachen – zumindest virtuell. Auf eine Grußbotschaft seiner Teamkollegen Kevin Großkreutz, Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa reagierte der Profi von Borussia Dortmund mit gleich drei lachenden Smileys.

Pechvogel Marco Reus kann nach seiner erneuten Verletzung offenbar schon wieder lachen — zumindest virtuell. Auf eine Grußbotschaft seiner Teamkollegen Kevin Großkreutz, Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa reagierte der Profi von Borussia Dortmund mit gleich drei lachenden Smileys.

Die drei BVB-Spieler posierten im Stile des berühmten Drei-Affen-Motivs für ein Foto. Großkreutz hält die Hände vor den Mund, Aubameyang hält sich die Ohren zu und Kagawa verdeckt seine Augen. Hintergrund ist ein asiatisches Sprichwort, in dem die drei Affen für den vorbildlichen Umgang mit dem Schlechten stehen. Ein klare Anspielung auf Reus, der vor seiner Verletzung auf diese Weise seine Tore bejubelt und somit auf die Gerüchte, die ihm mit dem FC Bayern in Verbindung bringen, reagiert hatte.

Großkreutz postete das Bild bei Instagram und schrieb dazu: "Marco ist immer bei uns!" Das brachte dem Ur-Dortmunder mehr als 2500 "Likes" ein, darunter auch den von Reus, der zusätzlich kommentierte: "Ein Team". Dazu setzte der verletzte BVB-Star ein Herzchen- und drei lachende Smileys.

Reus hatte beim Auswärtsspiel der Dortmunder beim SC Paderborn (2:2) einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk erlitten und fällt mindestens bis zum Beginn der Rückrunde aus. Wegen einer Knöchelblessur hatte Reus in diesem Jahr bereits die WM verpasst. Zu Beginn der Saison war er wegen ähnlicher Probleme erneut ausgefallen.