BVB-Torwart: Bürki nach Handbruch operiert

BVB-Torwart: Bürki nach Handbruch operiert

Borussia Dortmunds Torwart Roman Bürki hat sich am Dienstag im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus nach seinem Mittelhandbruch einer Operation unterzogen. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte der Bundesligist mit.

Der Schweizer Bürki hatte sich den Bruch am vergangenen Samstag beim 1:0 des BVB in der Partie gegen den deutschen Meister Bayern München zugezogen. Er fällt rund acht Wochen aus und wird aktuell durch Roman Weidenfeller ersetzt. Der 26-jährige Bürki hatte die Begegnung mit den Bayern trotz der Verletzung bis zum Ende bestritten.

(lnw)