Borussia Dortmund unterstützt Amateurklubs mit 200.000 Euro

Projekt-Wettbewerb: BVB unterstützt Amateurklubs mit 200.000 Euro

Bundesligist Borussia Dortmund stellt 200.000 Euro zur Unterstützung von Amateurklubs zur Verfügung. In einem vom BVB gestarteten Projekt-Wettbewerb können sich alle im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) organisierten Klubs um finanzielle Hilfe bewerben.

"Mit den 200.000 Euro, die KGaA und Verein nun bereitstellen, sollen ganz gezielt noch nicht fertiggestellte Projekte gefördert werden, die darauf ausgerichtet sind, die Infrastruktur von Amateurklubs nachhaltig zu verbessern", sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke fügte hinzu: "Als Aushängeschild des Fußballs in Westfalen sehen wir uns in der Pflicht und Verantwortung, etwas an die Basis zurückzugeben."

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 19. Dezember. Über die Vergabe der Mittel entscheidet eine Jury, der unter anderem der Vorsitzende des BVB-Ältestenrates, Wolfgang Paul, sowie der Vorsitzende des Fußball-Kreises Dortmund, Jürgen Grondziewski, angehören.

(sid)