Borussia Dortmund: Irakische Fußballteams solidarisieren sich mit BVB

Nach Anschlag: Irakische Fußballteams solidarisieren sich mit BVB

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund haben sich irakische Klubs mit dem Verein solidarisiert. Vor dem Beginn der Erstligapartie am Donnerstag zwischen den beiden Teams Al-Saura und Naft al-Wasat erschien auf der Anzeigetafel des Al-Schaab-Stadions in Bagdad das BVB-Logo.

Darunter stand wörtlich in Deutsch: "Irakische Volk verdonnert den Terroranschlag #Dortmund." Kinder hielten zudem auf dem Spielfeld ein Plakat mit demselben Inhalt hoch, wie Bilder auf der Nachrichtenseite Al-Sumaria zeigten. Vor Anpfiff des Spiels kamen die Spieler zu einem kurzen Moment des Gedenkens am Mittelkreis zusammen. Fußball ist auch im Irak die mit Abstand beliebteste Sportart. Die Fans in dem zerrütteten Land verfolgen dabei auch intensiv den europäischen Fußball.

(ems/dpa)