Borussia Dortmund: BVB ohne Trainer Lucien Favre auf der Bank

Im Spiel gegen Hoffenheim : Dortmund ohne Trainer Favre auf der Bank

Borussia Dortmund muss im Spiel gegen die TSG Hoffenheim auf Cheftrainer Lucien Favre verzichten. Der Schweizer fällt mit einem grippalen Infekt aus.

Borussia Dortmund muss im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen die TSG Hoffenheim ohne Trainer Lucien Favre auskommen, der wegen eines grippalen Infekts nicht auf der Bank sitzen kann. Das gaben die Schwarz-Gelben eine Stunde vor dem Abpfiff des Heimspiels gegen die Kraichgauer im Signal Iduna Park bekannt.

Favre wird durch seine Assistenten Manfred Stefes und Edin Terzic vertreten. Favre hatte auch auf der Pressekonferenz am Freitag aufgrund der Erkrankung gefehlt.

Schweigeminute zu Ehren Assauers

Der BVB tritt zum Gedenken an seinen ehemaligen Profi Rudi Assauer gegen Hoffenheim mit Trauerflor an. Zudem wird es vor dem Anpfiff um 15.30 Uhr einen Schweigeminute im Signal-Iduna-Park geben.

Der langjährige Manager des Revierrivalen Schalke 04 war am Mittwoch im Alter von 74 Jahren in Herten gestorben. Als Profi spielte Assauer von 1964 bis 1970 für den BVB. 1965 gewann er mit den Westfalen den DFB-Pokal und ein Jahr später gehörte er zu dem Team, das mit dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger als erste deutsche Vereinsmannschaft einen Europapokal gewann.

(pabie/sid)
Mehr von RP ONLINE