"Wir können sehr gut miteinander": Bierhoff plädiert für Sturm mit Kirsten

"Wir können sehr gut miteinander" : Bierhoff plädiert für Sturm mit Kirsten

München (sid). Oliver Bierhoff, Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, signalisiert in einem DSF-Interview seine Bereitschaft, gemeinsam mit Bayer Leverkusens Stürmer Ulf Kirsten für die DFB-Auswahl zu spielen. "Ulf und ich haben gezeigt, dass wir harmonieren können. Wenn wir beide spielen, muss dann natürlich was über außen kommen. Wir sind sehr torgefährliche Stürmer und müssen natürlich gefüttert werden. Wir können sehr gut miteinander. Ich schätze ihn persönlich als Mensch und als Spieler und sehe deswegen keine Probleme."

Lob gab es auch für Bayern Münchens Mittelfeldakteur Mehmet Scholl. Bierhoff zeigte sich von den jüngsten Leistungen des 29-Jährigen sehr angetan: "Mehmet ist in hervorragender Form. Er hat nicht nur in der Nationalmannschaft, sondern auch bei Bayern gute Leistungen gezeigt und war dabei sehr torgefährlich. Wegen seiner Dribblings und technischen Raffinessen ist er ein wichtiger Spieler."

Für Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus gäbe es laut Bierhoff dagegen in der Nationalmannschaft "schon andere Möglichkeiten". Bierhoff weiter: "Ich glaube, ein Jens Nowotny spielt einen sehr guten und modernen Libero bei Bayer Leverkusen. Wenn Lothar aufhört oder nicht zur Verfügung steht, kippt die Nationalmannschaft sicher nicht auseinander". Bierhoff fügte jedoch hinzu, ein fitter Matthäus sei "mit Sicherheit eine Verstärkung für die Nationalmannschaft."

Seine persönliche sportliche Zukunft sieht der Milan-Legionär nach wie vor in Italiens Modehauptstadt:" Ich habe hier noch zwei Jahre Vertrag und den möchte ich auch erfüllen."

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE