Thomas Müller und Frau Lisa spielen bei "Hubert und Staller" mit

Hund "Ronaldo" findet Leiche: Thomas Müller und Frau Lisa spielen in Krimiserie mit

Schon in der Werbung für einen italienischen Nudelhersteller haben Thomas Müller und seine Frau Lisa erste Schauspielerfahrungen gesammelt. Nun traten die beiden gemeinsam für die ARD-Vorabendserie "Hubert und Staller" vor die Kamera.

In der Folge "Rosenkrieg" macht das Ehepaar einen Waldspaziergang mit Hund "Ronaldo", als ihnen Polizeirat Reimund Girwidz auf seiner morgendlichen Joggingrunde begegnet. Der ist beim Anblick des Promipaares gleich mal gegen eine Laterne gerannt.

"Sagen Sie mal, ich kenne Sie doch irgendwo her", sagt der Polizeichef dem Fußballer, als dieser ihm wieder auf die Beine hilft. "Ach jetzt weiß ich's. Ihre Frau macht Dressurreiten, das gucke ich mir immer im Fernsehen an." In der Tat ist Lisa Müller im Pferdesport aktiv, wird von der Olympiasiegerin Isabell Werth trainiert.

Der harmlose Waldspaziergang nimmt dann aber eine dramatische Wendung. Hund "Ronaldo" hat etwas entdeckt. Im Wald liegt eine junge Frau. Der Fußball-Weltmeister kann nur noch den Tod der Dame feststellen. Ab diesem Moment übernimmt die Polizei - und der Gastauftritt der Müllers ist vorbei.

"Sehr spannend, mal als Schauspieler in der Lieblingsserie aufzutreten", schreibt Lisa Müller zu dem Auftritt bei Facebook. "Hubert und Staller" wird in Wolfratshausen gedreht, die Müllers wohnen in der Nähe.

(areh)
Mehr von RP ONLINE