Thomas Müller gegen den Hamburger SV angeschlagen ausgewechselt

FC Bayern München: Müller gegen den HSV angeschlagen ausgewechselt

Das Ausmaß der Oberschenkelverletzung von Nationalspieler Thomas Müller vom FC Bayern ist kurz nach dem 1:0-Sieg der Münchner in Hamburg noch nicht klar.

Trainer Jupp Heynckes kündigte am Samstagabend direkt nach der Partie im TV-Sender Sky an, dass der Angreifer genau untersucht werden und sich einer MRT-Untersuchung unterziehen soll. Müller habe von einem Krampf und möglicherweise einer Verhärtung im rechten Oberschenkel gesprochen.

"Ich habe Probleme am Oberschenkel hinten rechts", sagte Müller. Eine Diagnose wird am Sonntag nach einer MRT-Untersuchung erwartet. "Das wäre nicht gut, wenn Thomas jetzt ausfällt", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

  • 1:0-Sieg : Bayern müht sich gegen zehn Hamburger zum Erfolg

Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Müller hatte trotz der Blessur noch den Siegtreffer durch Corentin Tolisso in der 52. Minute vorbereitet, wurde aber drei Minuten später ausgewechselt.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE