Rafinha verabschiedet sich unter Tränen vom FC Bayern München

Teamkollegen erscheinen bei PK : Rafinha verabschiedet sich unter Tränen vom FC Bayern

Nach acht Jahren verlässt Rafinha den FC Bayern. Unter Tränen verabschiedet sich der Brasilianer vom Rekordmeister. Die halbe Mannschaft erweist dem Außenverteidger auf seiner letzten Pressekonferenz die Ehre.

Außenverteidiger Rafinha hat nach seinem Abschied vom FC Bayern München noch keine Entscheidung über seinen nächsten Verein getroffen. „Ich spiele noch in Brasilien oder Europa, ich weiß noch nicht, ich entscheide nach der Saison“, sagte der 33-Jährige aus Brasilien in einer emotionalen Pressekonferenz beim deutschen Rekordmeister am Dienstag. „Ich habe nicht gedacht, dass ich solange in Deutschland bleibe.“

Rafinha spielt seit 2011 für die Münchner, sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Rafinha war 2005 aus Brasilien zum FC Schalke in die Bundesliga gewechselt, 2010 ging der Verteidiger aus Londrina für eine Saison zum CFC Genua und schloss sich danach dem FC Bayern an. Rafinha hat bisher 266 Pflichtspiele absolviert und 16 Titel gewonnen.

Kapitän Manuel Neuer, Thiago, David Alaba, Robert Lewandowski, Renato Sanches, Javi Martinez, Thomas Müller und Franck Ribéry waren bei der emotionalen Pressekonferenz Rafinhas in München anwesend. Dem ehemaligen Nationalspieler kamen sogar die Tränen. „Wir sind schon so lange zusammen“, sagte er mit Blick auf seine Münchner Mitspieler, die ihm schließlich applaudierten, „diese Leute waren sehr wichtig für mich. Wir sind eine Familie. Die Freundschaft, die wir hier haben, das ist das Größte!“ Rafinha sagte zum Abschluss: „Obrigado, danke für alles.“

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE