1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayern München

Leroy Sané - Transfer perfekt: Nationalspieler wechselt zum FC Bayern

Transfer perfekt : Nationalspieler Leroy Sané wechselt zum FC Bayern

Leroy Sané wechselt zum FC Bayern. Der 24-Jährige unterschreibt in München einen Fünfjahresvertrag. Mit dem Nationalspieler wollen die Münchner ihre Dominanz weiter ausbauen und eine neue Ära prägen. Auch Bundestrainer Joachim Löw profitiert vom Transfercoup.

Als der Königstransfer endlich perfekt war und Wunschspieler Leroy Sane das rote Trikot mit der Nummer 10 erstmals übergestreift hatte, folgte umgehend die Kampfansage an die ohnehin seit Jahren überforderte Konkurrenz. "Wir haben große Ziele und wollen weiterhin in Europa ganz vorne mitspielen. Leroy bringt uns wieder ein Stück näher, diese Ziele zu erreichen. Er ist ein Weltklasse-Flügelspieler", sagte Vorstand Oliver Kahn. Ehrenpräsident Uli Hoeneß hatte kürzlich schon eine "neue Ära" prophezeit.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="und" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/ServusLeroy?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#ServusLeroy</a> 🔴⚪<a href="https://twitter.com/hashtag/FCBayern?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#FCBayern</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/MiaSanMia?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#MiaSanMia</a> <a href="https://twitter.com/Leroysane19?ref_src=twsrc%5Etfw">@LeroySane19</a> <a href="https://t.co/jIRLfcdnlz">pic.twitter.com/jIRLfcdnlz</a></p>&mdash; 🏆🏆🏆 FC Bayern 🏆🏆🏆 (@FCBayern) <a href="https://twitter.com/FCBayern/status/1278946651554697217?ref_src=twsrc%5Etfw">July 3, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge war am Freitag sichtlich stolz, als der "Unterschiedsspieler" nach fast einjähriger Hängepartie endlich seine begehrte Unterschrift unter einen Fünfjahresvertrag bis 2025 gesetzt hatte: "Unser Ziel ist es, die besten deutschen Spieler beim FC Bayern zu versammeln und die Verpflichtung von Leroy unterstreicht diesen Weg."

Der von Hoeneß vor Jahren erträumte "FC Bayern Deutschland" nimmt mit dem bis zu 60 Millionen Euro (49 fest, bis zu 11 Millionen Boni) teuren Wechsel des 24 Jahre alten Nationalspielers von Manchester City immer mehr Konturen an. In Sane, Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Niklas Süle und Serge Gnabry steht Trainer Hansi Flick künftig das Gerüst der Nationalmannschaft zur Verfügung. Somit profitiert auch Bundestrainer Joachim Löw vom Transfercoup der Bayern.

"Unser Ziel ist es, eine Achse auf dem Platz zu haben vom Torwart bis in die Offensive, Leroy ist ein wichtiger Baustein dafür", betonte Kahn. Interesse besteht bei den Bayern nach wie vor auch an Jungstar Kai Havertz von Pokalfinal-Gegner Bayer Leverkusen, doch noch schreckt den Rekordmeister die Ablöseforderung von über 100 Millionen Euro für den 21 Jahre alten Spielmacher ab.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Willkommen in der <a href="https://twitter.com/hashtag/FCBayern?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#FCBayern</a>-Familie, Leroy! 🤩<br><br>ℹ️ <a href="https://t.co/2tVBrnbc6s">https://t.co/2tVBrnbc6s</a><a href="https://twitter.com/hashtag/ServusLeroy?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#ServusLeroy</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/MiaSanMia?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#MiaSanMia</a> <a href="https://twitter.com/Leroysane19?ref_src=twsrc%5Etfw">@LeroySane19</a></p>&mdash; 🏆🏆🏆 FC Bayern 🏆🏆🏆 (@FCBayern) <a href="https://twitter.com/FCBayern/status/1278947804396900354?ref_src=twsrc%5Etfw">July 3, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Aber auch ohne Havertz ist der FC Bayern für die neue Saison bereits bestens aufgestellt, die Dominanz dürfte nach zuletzt acht Meisterschaften in Folge mit Sane noch größer werden. Der FC Bayern sei "ein sehr großer Verein und hat große Ziele - und diese Ziele passen auch zu mir. Ich möchte mit dem FC Bayern so viele Titel wie möglich gewinnen, und ganz oben steht dabei die Champions League", unterstrich Sane, der mit Gnabry und Kingsley Coman die Außenbahnpositionen laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic "auf höchstem Niveau flexibel" besetzen wird.

Beim Angriff auf das Triple in diesem Jahr darf Sane allerdings noch nicht helfen. Er ist für das Finalturnier der Champions League im August nicht spielberechtigt. Der frühere Schalker, der 2016 für 50 Millionen zu City gewechselt war, wird sich erst einmal in den Urlaub verabschieden. Frühestens Ende Juli soll Sane, der erst kürzlich nach langer Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses sein Comeback gefeiert hatte, mit seinem neuen Team trainieren.

Die Wertschätzung für Sane, der mit Shootingstar Alphonso Davies die schnellste Außenbahn Europas bilden soll, ist riesig: Er erhält die 10, die Vereinslegenden wie Arjen Robben oder Hoeneß trugen. "Dieser Transfer wird die Attraktivität dieser Mannschaft nochmal verstärken", betonte Hoeneß. "Leroy ist ein Ausnahmespieler, nicht nur wegen seiner Fähigkeiten, sondern er ist auch ein toller Junge", sagte Süle. Kimmich schwärmte vom "super Potenzial" des Neuen.

Löw hatte eine mögliche Bundesliga-Rückkehr von Sane schon vor Wochen als "sehr erfreulich" bezeichnet: "Er hat viele Besonderheiten, eine ganz eigene Spielweise. Er wäre eine Attraktion für die Bundesliga." Der Transfer sei "super für die Liga. Er ist ein Gewinn, ein Gesicht", lobte sogar Eintracht Frankfurt Sportvorstand Fredi Bobic.

Neben Sane und dem 18 Jahre alten Tanguy Kouassi von Paris St. Germain haben die Bayern bisher Torwart Alexander Nübel (Schalke 04) verpflichtet. Damit muss aber nicht Schluss sein. "Die Transferperiode geht bis zum 5. Oktober", sagte Salihamidzic, "wir halten immer die Augen offen für alle Positionen, um unsere Mannschaft in der Breite oder sogar in der Spitze zu verstärken".

(eh/dpa)