Leroy Sané muss operiert werden: Manchester City bestätigt Kreuzbandverletzung

ManCity bestätigt : Bayerns Wunschspieler Sané muss operiert werden

Schlechte Nachrichten für Leroy Sané: Der Nationalspieler hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen und muss unters Messer.

Nationalspieler Leroy Sané vom englischen Premier-League-Klub Manchester City hat sich eine schwere Verletzung am rechten Kreuzband zugezogen und muss operiert werden. Das bestätigte der englische Meister am Donnerstag. Der „kicker“ und „Bild“ hatten zunächst über die Verletzung des Flügelspielers, der von Rekordmeister Bayern München umworben wird, berichtet. Damit fällt Sané wohl monatelang aus.

Ob die Münchner unter diesen Umständen von einem Transfer Abstand nehmen, ist unklar. Zuletzt soll der Verein bereit gewesen sein, für den Flügelstürmer eine Summe in dreistelliger Millionenhöhe zu bezahlen. In der vergangenen Woche hatte der „kicker“ berichtet, dass Sané sich für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden haben soll, was die Münchner dementierten.

Nach den Weggängen von Arjen Robben und Franck Ribéry müssen die Bayern in der Offensive personell nachlegen, das unterstrichen selbst Spieler des Rekordmeisters wie Robert Lewandowski jüngst. Bislang ist der junge Fiete Arp der einzige Neuzugang des Sommers für die Offensive des Teams von Trainer Niko Kovac. Sané galt an der Säbener Straße als angedachter Königstransfer und sollte auf den Bayern-Außenbahnen neben Serge Gnabry und Kingsley Coman wirbeln.

Der Ex-Schalker ist der einzige Spieler, an dem die Bayern öffentlich Interesse angemeldet hatten - was bei ManCity zuletzt für Verärgerung gesorgt und etliche Entschuldigungen aus München nach sich gezogen hatte. Ein Plan B wurde nicht kommuniziert: Die spanische Zeitung „Sport“ brachte am Donnerstag Philippe Coutinho vom FC Barcelona ins Spiel, den Bayern angeblich beobachte. Der Brasilianer galt als Wechsel-Kandidat, falls Landsmann Neymar nach Katalonien zurückkehrt.

Der „Kicker“ berichtete am Donnerstag, dass Hakim Ziyech (26) vom Champions-League-Halbfinalisten Ajax Amsterdam ein Kandidat sein soll. Auch Steven Bergwijn (21) vom PSV Eindhoven, der einen Weggang anstrebe, brachte das Fachblatt ins Spiel.

(eh mit dpa)
Mehr von RP ONLINE