FC Bayern München: Zieht es Josep Guardiola im Sommer zu Manchester City?

Gerüchte um Bayern-Coach : Zieht es Guardiola zu Manchester City?

Pep Guardiola hat mit Bayern München auch im zweiten Anlauf das Triple verpasst. Nun gibt es Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied des Trainers. Angeblich zieht es ihn zu Manchester City.

Nach Berichten des arabischen TV-Senders "beinsports" soll der Katalane sich bereits mit den Verantwortlichen der "Citizens" geeinigt haben — und zwar auf ein Engagement schon ab diesem Sommer. Demnach soll Guardiola in Nord-England 22 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Der derzeitige City-Trainer Manuel Pellegrini steht nach einer enttäuschenden Saison vor dem Aus. Die arabischen Geldgeber des Premier-League-Klubs drängen auf Titel, doch in der Meisterschaft musste sich das Team deutlich dem FC Chelsea geschlagen geben und in der Champions League kam es nicht über das Achtelfinale hinaus.

Am Rande des Abendspiels der Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und Mainz 05 (2:0) sagte "Sky"-Experte Dietmar Hamann: "Nach meinen Informationen sind die Verhandlungen fortgeschritten." Es sei wahrscheinlich, so Hamann, dass Guardiola bereits in der kommenden Saison in Manchester auf der Bank sitzen wird.

Gerüchte um eine Verbindung von Guardiola und ManCity gab es in der Vergangenheit immer mal wieder. Laut Tancredi Palmeri, Journalist, der unter anderem als Korrespondent für "beinsports" arbeitet, habe City Guardiola erstmals vor zwei Monaten kontaktiert — sei aber damals auf taube Ohren gestoßen. Vor zwei Wochen habe es dann ein weiteres Gespräch gegeben. Derzeit sei man weiter in Verhandlungen.

Guardiolas Vertrag bei den Bayern läuft noch bis 2016. Die Bayern würden gerne mit ihm verlängern, Guardiola hatte stets betont, erst nach der Saison über seine Zukunft nach 2016 sprechen zu wollen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Pep Guardiola

(areh)
Mehr von RP ONLINE