Flutopfer in Niederbayern: FC Bayern München spendet 100.000 Euro

Flutopfer in Niederbayern: FC Bayern München spendet 100.000 Euro

Der FC Bayern München hat für die Geschädigten und Opfer der Flut-Katastrophe in Niederbayern 100.000 Euro als Soforthilfe gespendet. Wie der deutsche Rekordmeister am Mittwoch bekanntgab, könne der Landrat des besonders betroffenen Landkreises Rottal-Inn entscheiden, wo das Geld eingesetzt wird. Mit der Geste wolle der FC Bayern "seine Solidarität mit den vom Unglück betroffenen Menschen in Niederbayern ausdrücken und ihnen in ihrer Not helfen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Bei der Flut waren vor einer Woche sieben Menschen getötet worden, etwa 1000 Menschen verloren allein in der Gemeinde Simbach am Inn ihre Häuser.

(dpa)