FC Bayern München schont Thomas Müller und Thiago Alcantara

"Nichts riskieren": FC Bayern schont Müller und Thiago

Der FC Bayern München verzichtet im Derby gegen den FC Augsburg auf die Einsätze der angeschlagenen Thomas Müller und Thiago. Jupp Heynckes sagte einen Tag vor dem Bayern-Derby in der Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky), dass er beim Start in die letzte Phase der Hinrunde kein Risiko eingehen wolle.

Müller war nach seiner Oberschenkelverletzung erst wieder in das Training eingestiegen, absolviert aktuell aber noch nicht den vollen Umfang mit der Mannschaft. Thiago werde wegen einer Knieprellung wohl fehlen. "Auch da bin ich ganz vorsichtig, dass wir nichts riskieren", sagte Heynckes, der zudem auf Franck Ribéry verzichten muss.

Über die Einsätze der zuletzt angeschlagenen Abwehrspieler Jérôme Boateng und David Alaba wollte der Coach des Rekordmeisters erst nach der letzten Trainingseinheit am Freitagnachmittag entscheiden. Die beiden waren während der Länderspielpause in München geblieben. Sollten sie fit sein, würden sie natürlich zum Kader gehören.

  • Winter-Transfer bahnt sich an : Wagner riskiert mit Bayern-Wechsel seine WM-Teilnahme

Trotz sieben Siegen in sieben Pflichtspielen seit seiner Rückkehr und dem Sprung an die Tabellenspitze der Liga erwartet Heynckes gegen den FCA ein kompliziertes Match. Die Schwaben seien "wahnsinnig ehrgeizig, sehr laufstark und aggressiv und haben gute Spieler", befand er.

(dpa)