FC Bayern München: Robert Lewandowksi vor Vertragsverlängerung - Philippe Coutinho beeindruckt

Drei Tore gegen den FC Schalke : Lewandowski vor Vertragsverlängerung beim FC Bayern - Coutinho beeindruckt

Mit seinen drei Toren gegen den FC Schalke hat Robert Lewandowsi einmal mehr bewiesen, wie wichtig er für den FC Bayern ist. Der Vertrag des Polen wird nun womöglich bald verlängert. Ein prominenter Neuzugang der Münchner zeigte sich beeindruckt.

Torjäger Robert Lewandowski ist sich mit dem FC Bayern München in Sachen Vertragsverlängerung „zu 95 Prozent“ einig. Das sagte der Torjäger am Samstag nach seinen drei Toren beim 3:0 (1:0) im Spiel beim FC Schalke 04 dem TV-Sender Sky. Der 31 Jahre alte Pole soll einen neuen Kontrakt bis 2023 unterschrieben. Lewandowskis bisheriger Vertrag läuft noch bis 2021. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hatte bereits während seiner USA-Reise im Sommer angedeutet, den Kontrakt verlängern zu wollen.

„Ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Es kann sich in den nächsten paar Tagen viel entscheiden“, sagte Lewandowski nach dem Spiel vor Medienvertretern.

Lewandowski war 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund gekommen. Bei Ablauf des neuen Kontraktes wäre der Angreifer knapp 35 Jahre alt. Der Pole wurde bereits viermal Bundesliga-Torschützenkönig, dreimal davon im Bayern-Trikot. Auch in dieser Saison steht er schon wieder bei fünf Treffern.

Bayern-Neuzugang Philippe Coutinho zeigte bei seinem Bundesliga-Debüt von Lewandowski beeindruckt. "Er ist eine Legende", sagte der brasilianische Neuzugang nach seiner Premiere für die Münchner. "Ich bin erst drei, vier Tage hier, aber ich habe seine Qualität schon im Training gesehen."

Mit seinem ersten Bundesliga-Einsatz nach der Einwechselung in der 57. Minute war Coutinho "sehr glücklich. Wir haben das Spiel gewonnen, es war ein sehr schöner Abend".

Die Bayern haben den 27-Jährigen vom FC Barcelona zunächst für ein Jahr für 8,5 Millionen Euro ausgeliehen und eine Kaufoption für 120 Millionen Euro. Erst am Dienstag hatte er erstmals in München trainiert.

Trainer Niko Kovac war mit der Premiere des Brasilianers "außerordentlich zufrieden". Nach der kurzen Vorbereitung wegen der Teilnahme an der Copa America könne man "gar nicht erwarten, dass er schon high level spielt", sagte Kovac, "man konnte sehen, welche Fähigkeiten er am Ball hat. Wenn er den Fitnessstand wie die anderen erreicht, bin ich überzeugt, dass er uns sehr helfen kann."

(lt/dpa/sid)
Mehr von RP ONLINE