FC Bayern München: Franck Ribéry vor Comeback gegen Hannover 96

Auch Müller ohne Beschwerden: Bayern-Star Ribéry vor Comeback

Bayern München kann auf die Rückkehr von Franck Ribéry am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Hannover 96 hoffen. Der Franzose bestritt am Dienstag die komplette Trainingseinheit mit der Mannschaft - genau so wie Thomas Müller.

Der 34-Jährige Franzose hatte sich Anfang Oktober im Ligaspiel gegen Hertha BSC einen Riss des Außenbandes im linken Knie zugezogen. Damals war über ein Hinrunden-Aus Ribérys spekuliert worden.

Auch Weltmeister Thomas Müller, der vor fünf Wochen einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitten hatte, und Rafinha, der zuletzt wegen Knöchelproblemen fehlte, nahmen ohne Einschränkungen teil. David Alaba (Rückenprobleme) trainierte individuell. Torjäger Robert Lewandowski erhielt eine Pause. Die verletzten Arjen Robben, James und Juan Bernat fehlten.

(sid)