1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayern München

Der FC Bayern bekommt eine Dokumentation bei Amazon Prime

Blick hinter die Kulissen : Amazon Prime dreht Dokumentation über FC Bayern

Im Herbst erscheint beim Streamingdienst Amazon Prime Video eine Dokumentation über den FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister gewährt dabei tiefe Einblicke in den Verein.

Bayern München verspricht "exklusive Einblicke hinter die Kulissen" und "hautnahe" Erlebnisse für seine Fans: Eine Dokumentation über den deutschen Fußball-Rekordmeister soll den Anhängern bislang verschlossene Türen öffnen. Die Filmreihe entsteht zusammen mit dem Streamingdienst Amazon Prime Video, bei dem sie ab Herbst zu sehen sein soll.

Die Kameras begleiten die Mannschaft von Trainer Hansi Flick "und nehmen die Anhänger mit in das Innerste des FC Bayern", verspricht der Klub. Dazu gehören die großen Erfolge der vergangenen Triple-Saison ebenso wie die anstehende Klub-WM. Auch Präsidiumssitzungen mit Herbert Hainer oder Verhandlungsrunden des Vorstandes um Karl-Heinz Rummenigge, Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic sollen zu sehen sein: "Alles wird beleuchtet, die Tradition, die Gegenwart und die Zukunft."

Einen ähnlichen Einblick hatte zuvor schon der "ewige" Münchner Bundesliga-Rivale in "Inside Borussia Dortmund" gewährt. In der englischen Premier League öffneten sich in der Reihe "All or Nothing" die Topklubs Manchester City um den früheren Bayern-Coach Pep Guardiola und Tottenham Hotspur.

"Wir sind stolz, mit dieser Dokumentation die Geschichte des FC Bayern erzählen zu können, denn es ist eine große Erfolgsstory", sagte Bayern-Boss Rummenigge. Gerade in der Corona-Zeit böte die Doku "eine wunderbare Möglichkeit für unsere Fans, hautnah zu erleben, was in unserer Mannschaft und unserem Verein vorgeht".

Vorstand Kahn versprach bei einer virtuellen Medienrunde "eine möglichst authentische Doku. Da gehört es dazu, dass die Kamera auch läuft, wenn es mal nicht so gut läuft und man Spiele verliert." Kapitän Manuel Neuer meinte: "Wir sind ein ganz besonderer Klub. Wir haben ein eigenes Profil, ein eigenes Gesicht. Und das soll man kennenlernen."

(stja/sid)