Leihe bis Saisonende Bremen verpflichtet Leverkusens Weiser

Leverkusen · Bayer 04 Leverkusen hat Rechtsverteidiger Mitchell Weiser bis Saisonende an den Zweitligisten Werder Bremen verliehen. Das gab der Werksklub am frühen Dienstagabend bekannt.

 Mitchell Weiser (am Ball) in einem Spiel von Bayer 04 gegen Eintracht Frankfurt.

Mitchell Weiser (am Ball) in einem Spiel von Bayer 04 gegen Eintracht Frankfurt.

Foto: AP/Michael Probst

Außenverteidiger Mitchell Weiser hat kurz vor dem Ende der Transferperiode einen neuen Verein gefunden. Der 27-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis für ein Jahr zu Bundesliga-Absteiger Werder Bremen. Eine Kaufoption soll nicht enthalten sein. Weisers Vertrag in Leverkusen läuft bis 2023.

Der gebürtige Troisdorfer war 2018 für rund zwölf Millionen Euro von Hertha BSC unters Bayer-Kreuz gewechselt. Für die Rheinländer erzielte in 75 Partien vier Tore. Zuletzt kam er allerdings – mit Ausnahme eines Kurzeinsatzes im Pokal – nicht mehr zum Zug. Der mehrfache Deutsche Meister und Pokalsieger hatte seinen Unmut über mangelnde Einsatzzeiten zuletzt öffentlich beklagt.

„Die Möglichkeit, Mitchell auszuleihen, hat sich kurzfristig ergeben. Er ist ein erfahrener Bundesligaspieler, der auf der Außenbahn sowohl in der Offensive als auch in der Defensive einsetzbar ist und uns schnell weiterhelfen kann“, wird Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball bei den Bremern zitiert.

Weiser selbst äußerte sich wie folgt: „Ich bin sehr froh, dass es kurz vor Ende der Transferperiode noch geklappt hat. Für mich ist Werder immer noch ein großer Name. Ich freue mich auf die Aufgabe und will hier so viel Spielzeit wie möglich haben.“ Der U21-Europameister von 2017 ergänzte: „Ich glaube, dass wir eine gute Mannschaft haben, die die Ziele des Vereins erreichen kann.“ Derzeit belegt Bremen den siebten Platz im Bundesliga-Unterhaus.