TSG Hoffenheim vermiest Rückkehr von Julian Baumgartlinger

Enttäuschung pur unterm Bayer-Kreuz: TSG vermiest Baumgartlingers Rückkehr

Nach langer Verletzungspause feierte Julian Baumgartlinger beim 1:4 gegen Hoffenheim sein Comeback für Bayer 04. Richtig darüber freuen konnten sich nach der Pleite gegen die Kraichgauer aber weder er noch seine Mitspieler.

Für Julian Baumgartlinger begann die Spielzeit mit einem Schock. Gleich im ersten Pflichtspiel, dem 1:0-Erfolg im Pokal beim CfR Pforzheim, riss sich der Österreicher das Innenband im linken Knie. Rund zweieinhalb Monate später feierte der 30-Jährige bei der 1:4-Heimniederlage gegen Hoffenheim nun sein Comeback.

„Wenn die Saison gerade losgeht und man erst einmal nur zuschauen kann – das ist immer schwer. Dafür arbeitet man dann zehn, elf Wochen, damit man wieder mit den Jungs draußen kämpfen kann“, sagte der Defensiv-Allrounder. Richtig genießen konnte er seine Rückkehr auf den Platz ob des Ergebnisses aber nicht: „Wir haben 1:4 verloren. Wenn wir sagen, dass die Moral stimmte, bringt uns das nichts.“

In den Augen von Baumgartlinger sei die Werkself nach dem Treffer durch Reiss Nelson (19.) „gut zurückgekommen“. Und in der Tat machte sich in der BayArena nach dem Ausgleich durch Karim Bellarabi (30.) Hoffnung auf einen Comeback-Sieg breit, ehe Joelinton (34.) den alten Vorsprung schnell wieder herstellte. Ein von Jonathan Tah verursachter Foulefmeter, den Vincenzo Grifo zum 3:1 für die Gäste verwandelte (49.), brachte dann die Vorentscheidung. „Der Elfmeter war der Genickbruch“, betonte Baumgartlinger, der zur Pause für den angeschlagenen Sven Bender ins Spiel kam. Ein von Joelinton abgeschlossener Konter der TSG besiegelte die Heimpleite schließlich (73.).

Entwarnung gab Bayer 04 indes bei Bellarabi und Sven Bender. Beide waren wegen Oberschenkelproblemen frühzeitig ausgewechselt worden. Untersuchungen ergaben, dass „keine größeren muskulären Verletzungen“ vorliegen. Am Donnerstag (21 Uhr) empfängt die Werkself Zürich in der Europa League.

Mehr von RP ONLINE