Tin Jedvaj von Bayer Leverkusen kämpft um seinen Platz im WM-Kader 2018

Kroatischer Bayer-Profi : Tin Jedvaj kämpft um seinen Platz im Nationalteam

Der kroatische Profi der Werkself hofft weiter auf ein Ticket für die WM in Russland. Torwart Niklas Lomb verlässt Bayer 04.

Noch darf sich Tin Jedvaj nicht ganz sicher sein. Die Chancen, dass der Kroate nach der Europameisterschaft 2016 auch in diesem Sommer wieder an einem großen Turnier teilnehmen wird, stehen allerdings nicht schlecht. Lediglich einen von neun nominierten Verteidigern will Nationaltrainer Zlatko Dalic noch bis zum 4. Juni aus dem vorläufigen Kader für die WM in Russland streichen.

Für den Profi von Bayer 04 wäre eine Nominierung ein positiver Abschluss einer Saison, die für ihn kaum schlechter hätte beginnen können. Gleich in einer der ersten Trainingseinheiten unter Heiko Herrlich hatte sich der 22-Jährige einen Haarriss im Schienbein zugezogen und verpasste in der Folge die komplette Hinrunde. Erst am 23. Spieltag in Hamburg (2:0) feierte Jedvaj sein Comeback. Neun weitere Spiele sollten folgen, in den letzten drei Partien durfte er jeweils über 90 Minuten ran.

Dass der Kroate, der 2015 vom AS Rom unters Bayer-Kreuz wechselte, überhaupt noch Spieler von Bayer 04 ist, liegt vor allem an Herrlich. Im Winter hatte Jedvajs Jugendklub Dinamo Zagreb vergeblich versucht, den zehnmaligen Nationalspieler zurück in Heimat zu lotsen. "Wir können es uns gar nicht leisten, auf ihn zu verzichten", erklärte Herrlich im Januar - und schob einem Wechsel des noch bis 2020 in Leverkusen unter Vertrag stehenden Defensiv-Allrounders einen Riegel vor.

Während Jedvaj wohl auch nach der WM für Leverkusen spielen wird, trägt Niklas Lomb künftig ein anderes Trikot. Wie der Werksklub gestern mitteilte, wechselt der Ersatztorwart auf Leihbasis zum Zweitligisten SV Sandhausen. In den vergangenen Jahren war der 24-Jährige hinter Bernd Leno und Ramazan Özcan die Nummer drei im Tor von Bayer 04. "Für Niklas geht es darum, Spielpraxis auf hohem Niveau zu sammeln", sagte Manager Jonas Boldt. Nach Angaben des Vereins soll Lomb, dessen Vertrag noch bis 2020 läuft, nach der Saison zurückkehren. 2015 und 2016 war er bereits an die Drittligisten Hallescher FC und Preußen Münster ausgeliehen. Für Bayer hütete Lomb bislang erst in einem Pflichtspiel das Tor: 2012 beim 1:0-Sieg gegen Rosenborg Trondheim in der Europa League. In Lukas Hradecky (Frankfurt) hat die Werkself bereits einen neuen Keeper verpflichtet.

Derweil steht der Gegner für die Generalprobe vor dem Saisonstart im DFB-Pokal fest: Am Samstag, 11. August (21.30 Uhr), testet Bayer 04 beim spanischen Champions-League-Teilnehmer FC Valencia ein letztes Mal seine Form.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Tin Jedvaj

(sb)
Mehr von RP ONLINE