Sami Hyypiä vor dem Spiel gegen Augsburg