Karim Bellarabi fehlt Bayer 04 zwei Wochen

Kreuzbandzerrung : Karim Bellarabi fehlt der Werkself zwei Wochen

Karim Bellarabi von Bayer 04 Leverkusen erlitt im Trainingslager in Zell am See eine Verletzung am Kreuzband. Nun muss er wieder einmal pausieren.

Es ist nicht die Vorbereitung von Karim Bellarabi – im Gegenteil: Der Flügelstürmer von Bayer 04 ist vom Pech verfolgt. Im Trainingslager in Zell am See hat er sich eine leichte Zerrung des vorderen Kreuzbandes zugezogen und fällt für zwei Wochen aus. Das ergab eine MRT-Untersuchung in Leverkusen. Bereits zuvor musste der 28-Jährige einige Tage aussetzen, da er beim Testspiel in Wuppertal einen Hitzekollaps erlitt und im Krankenhaus behandelt wurde.

Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel in Pforzheim fehlt Werkself-Trainer Heiko Herrlich ein halbes Dutzend Profis. Neben Bellarabi können derzeit auch Leon Bailey (Bänderdehnung in der Schulter) und Charles Aránguiz (Achillessehnenprobleme) nicht mit der Mannschaft trainieren. Hinzu kommen die Langzeitverletzten Lukas Hradecky (Kiefer-OP), Panagiotis Retsos (Sehnen-Teilriss im Oberschenkel) und Joel Pohjanpalo (Durchblutungsstörung im Fuß)

Letzterer verlängerte unterdessen seinen 2019 endenden Vertrag unterm Bayer-Kreuz vorzeitig bis 2022. „Joel hat zuletzt viel Pech mit Verletzungen gehabt. Er hat jedoch seine Abschlussstärke und seine Joker-Qualitäten stets unter Beweis gestellt“, erklärte Sportdirektor Jonas Boldt die Beweggründe. Bayer 04 sei vom Potenzial des 23-jährigen finnischen Nationalstürmers überzeugt. „Jetzt soll er erst einmal in Ruhe gesund werden und dann wieder bei uns angreifen“, betonte der 36-Jährige. Sportgeschäftsführer Rudi Völler ergänzte: „Joel ist ein junger Spieler, der noch Luft nach oben hat, aber auch schon richtig gute Spiele für uns gemacht hat.“

  • Bundesliga 18/19 : Alle Transfers der Bundesligisten
  • Joel Pohjanpalo feiert einen Treffer für
    Bis 2022 : Leverkusen verlängert Vertrag mit Angreifer Pohjanpalo

Da Pohjanpalo wohl die komplette Hinserie ausfallen wird, hat Bayer 04 bis zum Saisonende den schwedischen WM-Teilnehmer Isaac Kiese Thelin vom RSC Anderlecht verpflichtet. Am Mittwoch trainierte der 26-Jährige zum ersten Mal mit seinen neuen Teamkollegen. Auch Vize-Weltmeister Tin Jedvaj kehrte nach seinem Sonderurlaub nach Leverkusen zurück. Zu seinen Erlebnissen in Russland sagte der 22-Jährige: „Ich habe jede Sekunde sehr genossen. Aber jetzt gilt es, schnellstmöglich das physische Level der anderen zu erreichen und eine gute Saison spielen.“

Bevor Leverkusen mit dem Pokalspiel beim 1. CfR Pforzheim (18. August) in die Saison startet, steht noch ein Testspiel an: Am kommenden Samstag beim spanischen Erstligisten FC Valencia (21.30 Uhr). Zugang Kiese Thelin könnte dort sein erstes Spiel für Bayer 04 machen. „Natürlich braucht er noch etwas Zeit, um sich zu akklimatisieren, aber nach Valencia wollen wir ihn mitnehmen“, sagte Herrlich. Im Training habe der Schwede bereits einen guten Eindruck hinterlassen. „Er hat fünf Kopfballtore gemacht“, sagte Herrlich.

Trotz der angespannten Personalsituation hat die Werkself bislang noch keines ihrer Testspiele in der Vorbereitung verloren, erst ein Gegentor kassiert und insgesamt fünf Siege gefeiert.