1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Julian Brandt von Bayer 04 Leverkusen: "Mesut Özil ist nicht allein schuld am WM-Aus 2018“

Bayer 04-Profi Julian Brandt : „Özil ist nicht allein schuld am WM-Aus“

Auch Wochen nach dem WM-Aus der DFB-Elf ist das Turnier in Russland weiter Thema. Grund dafür ist die Debatte um Mesut Özil. Nun hat sich Bayer 04-Profi und WM-Fahrer Julian Brandt geäußert.

Die Weltmeisterschaft in Russland ist für Julian Brandt und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bereits seit über einen Monat beendet. Dennoch ist die DFB-Auswahl weiter Gesprächsthema. Grund dafür ist die Debatte um die Fotos von Ilkay Gündogan und Mesut Özil mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sowie dem daraus resultierenden Rücktritt von Özil. Im Trainingslager von Bayer 04 Leverkusen im österreichischen Zell am See hat sich WM-Debütant Brandt nun zur Debatte geäußert – und sich hinter Özil gestellt.

„Mesut ist auf gar keinen Fall der Grund, weswegen wir ausgeschieden sind“, sagte Brandt am Mittwoch. Sportlich gesehen habe Özil „sicher nicht seine beste Leistung abgerufen, aber das haben wir alle nicht“. Einige sehen in Özil den Sündenbock für das historisch schwache Abschneiden der Nationalelf. Der mit 22 Jahren jüngste Spieler im WM-Kader hält das für unangebracht. Er betonte: „Nur auf ihn einzupreschen, ist einfach falsch.“

Julian Brandt im Interview über die Özil-Debatte und seine Ziele mit Bayer 04

Innerhalb des Teams von Bundestrainer Joachim Löw sei die Debatte um Özil kein Thema gewesen: „Während des Turniers hat uns das nicht eingeschränkt.“ Der Leverkusener verneinte, dass es Differenzen innerhalb des Teams gegeben hat. Zumindest habe er davon nichts mitbekommen. „Einen Vergleich kann ich nicht ziehen, da es mein erstes Turnier war. Für mich war die Stimmung schon normal“, sagte der Außenangreifer. „Vielleicht war die Stimmung in Brasilien besser, vielleicht aber auch in Russland – und wir haben es trotzdem nicht gepackt.“ In drei Einsätzen deutete Brandt beim Turnier an, dass er einer der Hoffnungsträger des DFB sein kann.

(seb)