Bayer Leverkusen: Initiative beschreibt zerrissene Bayer-Fanszene

Bayer Leverkusen: Initiative beschreibt zerrissene Bayer-Fanszene

Drei Tage nach den verbalen Entgleisungen in der Fankurve beim Spiel gegen Augsburg hat sich gestern die Leverkusener Faninitiative "NK 12" zu den Schmährufen vor allem gegen Trainer Robin Dutt geäußert.

"Was in unserer Kurve passiert ist, das hinterlässt Ratlosigkeit und eine gewisse Fassungslosigkeit", heißt es dazu in einer Stellungnahme im Internet.

Man habe der Mannschaft zurecht nach den verlorenen Heimspielen gegen Köln (1:4) und Nürnberg (0:3) Vorwürfe gemacht. "Genauso wird es jetzt aber höchste Zeit, dass ein jeder von uns sich hinterfragt", schreibt die NK 12.

Weiter bietet das Schreiben auch einen Einblick in die offensichtlich tief zerrissene Leverkusener Fanszene, wenn es heißt: "D- und C-Block giften sich gegenseitig an, auch innerhalb des C-Blocks gibt es einen sichtbaren Spalt. Fans, die Stimmung machen wollen, werden verlacht und angepöbelt. Wie kann es sein, dass wir uns gegenseitig [...] teilweise mit unterster Schublade beleidigen?"

Nächste und zugleich wohl nachhaltige Aufschlüsse darüber, ob sich das Verhältnis von Fans und Team wieder bessert, liefert schon der Samstag und mit ihm das rheinische Derby beim 1. FC Köln. Auf selbiges bereiten sich Trainer und Mannschaft ab heute unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor: Heute, morgen und auch am Freitag tragen die Trainingseinheiten das Prädikat "nicht öffentlich".

"Wir wollen Ruhe im Training", begründete Dutt gestern Mittag diese Entscheidung. In Köln erwarte er eine "Vollgas-Veranstaltung". Die Schmährufe vom Augsburg-Spiel will er nicht kommentieren. "Wir müssen unseren Anteil für eine gute Stimmung beitragen, und der liegt in einer guten Leistung", sagte Dutt, der zudem berichtete, in den vergangenen Tagen viele positive Zuschriften erhalten zu haben.

Für das Derby steht wohl Eren Derdiyok wieder zur Verfügung. "Es sieht gut aus", sagte der Schweizer nach dem gestrigen Training.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE