Heiko Herrlich: Bayer 04 Leverkusen ohne Lars Bender in München

Bayer Leverkusen: Herrlich verzichtet in München auf Lars Bender

Ohne Kapitän Lars Bender tritt Bundesligist Bayer Leverkusen zum Saisoneröffnungsspiel am Freitag ( <a href="http://www.rp-online.de/app/live-ticker/bundesliga.php#/live-e928253" target="_blank">20.30 Uhr/Live-Ticker</a>) bei Meister Bayern München an.

Ohne Kapitän Lars Bender tritt Bundesligist Bayer Leverkusen zum Saisoneröffnungsspiel am Freitag (20.30 Uhr/Live-Ticker) bei Meister Bayern München an.

"Lars hat mittrainiert, wir werden ihn aber zu Hause lassen", sagte der neue Bayer-Chefcoach Heiko Herrlich am Donnerstag. Der 28 Jahre alte defensive Mittelfeldmann Lars Bender hatte zuletzt Probleme mit dem Sprunggelenk und fehlte schon am vergangenen Freitag beim 3:0-Sieg der Werkself im DFB-Pokal beim Drittligisten Karlsruher SC.

  • Bayer Leverkusen : "Kurvenrat" soll die Fans befrieden
  • Vor Derby gegen Köln : Bayer bangt um Kapitän Lars Bender

Ob Kai Havertz dem Tabellenzwölften der Vorsaison in München zur Verfügung stehen wird, ist offen. "Er ist das größte Fragezeichen", sagte der einstige Bayer-Profi Herrlich. Der 18 Jahre alte Havertz, der bei den Leverkusenern für das offensive Mittelfeld vorgesehen ist, hatte in Karlsruhe einen Schlag auf das Knie bekommen. Er droht auszufallen. Dagegen ist bei den zuletzt angeschlagenen Profis Sven Bender, Zugang von Borussia Dortmund, Joel Pohjanpalo und Kevin Kampl mit einem Einsatz zu rechnen.

Herrlich will den Auftritt beim Meister-Team von Trainer Carlo Ancelotti engagiert angehen. "Wir sehen's nicht olympisch nach dem Motto: Dabei sein ist Alles", sagte der 45-Jährige. Seine Mannschaft sei in der Verfassung, in München mutig auftreten zu können.

(can)