Gegnervorschau: Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund

Gegnercheck : Darauf muss Bayer beim BVB achten

Kommt der BVB-Angriff ins Rollen, droht den Gegnern Ungemach.

Das ist neu Borussia Dortmund hat sich im Sommer ordentlich gegönnt – und zwar eine komplett neue zentrale Achse im Kader. Innenverteidiger Abdou Diallo kam aus Mainz, die defensivem Mittefeldspieler Thomas Delaney und Axel Witsel aus Bremen beziehungsweise China und Stürmer Paco Alcacer vom großen FC Barcelona. Kostenpunkt für alle vier: insgesamt mehr als 70 Millionen Euro. Da mit dem Griechen Sokratis nur ein Stammspieler zum FC Arsenal ging, verfügt der BVB nun über einen etwas breiteren Kader. Der Ex-Leverkusener Gonzalo Castro, Erik Durm und André Schürrle mussten gehen, Torhüter Roman Weidenfeller beendete zudem seine Karriere und Nuri Sahin spielt jetzt für Werder Bremen.

Die Mannschaft Das 7:0 gegen Aufsteiger Nürnberg war zwar spektakulär und ansehnlicher Fußball, allerdings auch nicht besonders aussagekräftig. Es wirkt so, als klopfe die Mannschaft selbst noch ab, wie gut sie wirklich ist. Denn beim 0:0 in Hannover und dem 1:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim tat sich Schwarz-Gelb schwer. Zuletzt erlebten die offensiven Freigeister einen Formanstieg: Der junge Däne Jacob Bruun Larsen erzielte gegen Nürnberg sein erstes Bundesligator, fein vorbereitet vom US-Amerikaner Christian Pulisic. Auch Nationalspieler Marco Reus hat längst wieder Freude am Spiel und Jadon Sancho bringt eine unberechenbare Komponente ein. Die Einschränkung: Ohne Witsel fehlt dem BVB oftmals die Struktur. Weltmeister Mario Götze und der ehemalige Leverkusener Ömer Toprak sind dagegen kein Thema. Toprak ist verletzt – und Götze spielt nach seinem farblosen Auftritt in der Champions League in Brügge wohl vorläufig keine Rolle mehr.

Der Trainer Lucien Favre kennt die Bundesliga und gilt als Taktikfuchs mit Talent für Talente. Bislang wirbt er noch um Geduld für sein junges Team, die er nach dem Kantersieg gegen Nürnberg wohl auch bekommen wird. Allerdings gilt der Schweizer bisweilen als eigenwillig und sensibel. Unvergessen ist, wie Favre vor zwei Jahren selbst bei den Nachrichtenagenturen anrief, um seinen Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach zu verkünden.

Darauf muss Bayer 04 achten Drehen Reus, Pulisic und Larsen auf, ist das Trio zu Zauberfußball fähig. Wichtig wird aber auch Zugang Witsel, ohne den im Dortmunder Mittelfeld meist wenig zusammenläuft.

Mehr von RP ONLINE