1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Florian Wirtz verlängert bis 2027 bei Bayer 04 Leverkusen

„Absolute Zufriedenheit“ : Florian Wirtz verlängert bis 2027 bei Bayer 04

Nach Patrik Schick hat Bayer 04 Leverkusen nun auch mit Top-Talent Florian Wirtz verlängert. Der 19-Jährige lobt das Team, seine Entwicklung und die Möglichkeiten, die ihm der Werksklub bietet.

Für das in der Fußballbranche obligatorische Vertragsverlängerungsfoto waren sie wirklich alle gekommen: Klubchef Fernando Carro, der scheidende Sportgeschäftsführer Rudi Völler, der Vorsitzende des Gesellschafterausschusses Werner Wenning und Sportdirektor Simon Rolfes. Im Mittelpunkt: Leverkusens Top-Talent Florian Wirtz. Wie Bayer 04 am Donnerstagnachmittag mitteilte, hat der deutsche Nationalspieler seinen Vertrag bei den Rheinländern etwas überraschend vorzeitig um ein Jahr bis 2027 verlängert.

Völler sieht in der Unterschrift des sich nach seinem Kreuzbandriss aktuell in Reha befindlichen Profis das „Ergebnis vieler konstruktiver Zusammenkünfte in den vergangenen Wochen. Dabei konnten wir einem der sicherlich besten deutschen Spieler des kommenden Jahrzehnts wichtige und überzeugende Perspektiven aufzeigen: vor allem natürlich einen tollen Kader, der auch Florians eigene Stärken zur Entfaltung bringt.“ Wirtz wisse, dass Leverkusen „auch in den kommenden Jahren wettbewerbsfähig sein und auf nationaler und internationaler Ebene angreifen“ werde, betont der 62-Jährige. „Und er wird ein wichtiger Teil davon sein. Ich freue mich darauf, diesem Jungen noch lange im Werkself-Trikot beim Fußballspielen zuschauen zu dürfen.“

Bei Sportdirektor Simon Rolfes, der ab 1. Juli offiziell Nachfolger von Völler als Sportgeschäftsführer wird, ist die Freude über die Verlängerung freilich ähnlich groß. „Wir haben uns in vertrauensvollen und sehr guten Gesprächen mit Florian und dessen Familie darauf verständigt, unseren im Januar 2020 eingeschlagenen Weg entschlossen fortzusetzen“, heißt es in der Mitteilung. Die erneute Verlängerung dokumentiere die beidseitige „absolute Zufriedenheit“, die Zusammenarbeit von Bayer 04 und Wirtz sei bereits jetzt eine „außergewöhnliche Erfolgsgeschichte“. Jetzt wolle man ein weiteres Kapitel schreiben. „Florian ist ein besonderer Spieler. Er hat große sportliche Bedeutung für unseren Klub, und genauso bieten wir ihm die besten Möglichkeiten für eine fantastische Sportlerkarriere. Gemeinsam, das wissen wir, können wir noch vieles erreichen.“

Der 19-jährige Profi, der aus der Jugend des 1. FC Köln nach Leverkusen gewechselt war, bedankte sich bei seiner Mannschaft, mit der es „unglaublichen Spaß“ mache. „Die Jungs sind ein entscheidender Grund dafür, dass ich mich hier wohl fühle und dass es insgesamt so gut gelaufen ist. Es steckt eine Menge in uns und in diesem Verein. Das wollen wir allen Fans von Bayer 04 zeigen. Und auch denen, die es nicht sind.“ Seine eigene Entwicklung in den vergangenen beiden Jahren sei „fast schon atemberaubend und in dieser Form ganz sicher nicht vorauszusehen.“

  • Patrik Schick (r.) beim Torjubel, im
    „Gute Verhandlungsposition“ : Schicks Verbleib bietet Bayer Flexibilität
  • TSV-Diskuswerferin Marike Steinacker wurde Siebte beim
    Leichtathletik : Top-Athleten des TSV feiern gelungene Generalproben
  • Lucas Alario bei einem Spiel gegen
    Einig mit Frankfurt : Alarios Abschied von der Werkself rückt näher

Bereits vor einigen Wochen hatten die Leverkusener mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung aufhorchen lassen, als der umworbene Top-Stürmer Patrik Schick sich ebenfalls bis 2027 an den Werksklub band. Die Verhandlungsposition von Bayer 04 mit Blick auf die Top-Spieler der Werkself darf damit mittelfristig als sehr gut eingestuft werden.