1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Florian Wirtz führt Bayer 04 Leverkusen zum Sieg gegen Mainz 05

1:0 gegen Mainz : Florian Wirtz führt Bayer 04 mit Rekordtreffer zum Sieg

Bayer Leverkusen hat den vierten Sieg im sechsten Bundesliga-Spiel eingefahren. Gegen Mainz 05 setzte sich die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane dank eines Treffers von Florian Wirtz mit 1:0 (0:0) durch.

Coach Seoane vertraute gegen die Rheinhessen mit einer Ausnahme auf die Startelf, die schon beim 3:1 in der Vorwoche beim VfB Stuttgart überzeugt hatte. Einzige Änderung: Für den rotgesperrten Robert Andrich rückte wie erwartet Kerem Demirbay auf die Doppelsechs. Beim Gast aus Mainz musste Trainer Bo Svensson kurzfristig umplanen. Der PCR-Test von Alexander Hack am Freitag war positiv ausgefallen und der Innenverteidiger hatte die Reise ins Rheinland gar nicht erst angetreten. Daniel Brosinski ersetzte ihn in der Anfangsformation, für den verletzten Angreifer Adam Szalai durfte Karim Onisiwo beginnen.

Bei perfektem Fußballwetter entwickelte sich in der BayArena zunächst ein vom Kampf geprägtes Spiel. Die Werkself hatte deutlich mehr Ballbesitz als kompakt stehende Mainzer, die Gäste wiederum verbuchten nicht nur mehr, sondern auch die gefährlicheren Abschlüsse. Der ehemalige Leverkusener Dominik Kohr scheiterte aus kurzer Distanz an Lukas Hradecky (11.), kurz darauf probierte es Stefan Bell mit dem Kopf - und wieder war Bayers finnischer Schlussmann zur Stelle.

Leverkusen tat sich schwer, gegen robust agierende Mainzer Lücken zu finden. Auch vom Top-Talent Florian Wirtz war mit Ausnahme eines Versuchs aus der Distanz im ersten Abschnitt nicht viel zu sehen (33.). Warum Mainz in den fünf Spielen zuvor erst zwei Gegentore kassiert hatte, wurde mit jeder gespielten Minute offensichtlicher. Nach einer kleinen Rudelbildung mit Moussa Diaby, Anderson Lucoqui, Demirbay und Kohr in den Hauptrollen ging es in die Kabinen.

Mit Wiederanpfiff erhöhte Bayer dann das Tempo und rückte allmählich Robin Zentner in den Fokus des Geschehens. Beim Schuss von Diaby aus rund 18 Metern musste sich der Mainzer Kapitän und Schlussmann ordentlich strecken (51.). In der 61. Minute gelangte der Ball über Wirtz bei Jeremie Frimpong, der wiederum auf den 18-Jährigen zurücklegte und dieser den Ball schließlich mit einer bemerkenswerten Routine im Tor der Mainzer unterbrachte – 1:0 für die Werkself. Mit insgesamt zehn Treffern hält Wirtz nun auch den Rekord als jüngster Bundesliga-Spieler mit dieser Torausbeute.

  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Mainz wissen müssen
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : SPD wird im Wahlkreis Mainz stärkste Kraft - Daniel Baldy holt das Direktmandat
  • Lina Glass und die Fußballerinnen des
    Frauenfußball, Niederrheinliga : Die Tormaschine ist zu Gast beim HSV

Bayer spielte nun deutlich klarer als noch in den ersten 45 Minuten und arbeitete daran, den Vorsprung auszubauen. Der eingewechselte Amine Adli stand bei seinem vermeintlichen 2:0 allerdings einen Schritt im Abseits (64.). Mainz probierte noch einmal alles, um mindestens einen Punkt aus dem Rheinland zu entführen, doch es blieb beim Versuch. Hradecky hielt den aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit durchaus verdienten Bayer-Sieg fest und parierte unter anderem bärenstark gegen Marcus Ingavartsen (89.).

In der Liga geht’s für die Werkself erst am kommenden Sonntag (19.30 Uhr) in Bielefeld weiter. Zuvor steht in der Europa League das erste Auswärtsspiel an. Am Donnerstag (21 Uhr) ist das Team von Trainer Seoane bei Celtic Glasgow zu Gast. Der nächste Gegner der Mainzer am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) heißt Union Berlin.