„War eine Schande“ West-Ham-Trainer Moyes regt sich heftig über Leverkusens Bank auf

Leverkusen · Beim 2:0-Sieg von Leverkusen gegen West Ham erhitzt eine Szene in der ersten Hälfte die Gemüter. West Hams Coach ist mit dem Verhalten einiger Leverkusener nicht einverstanden – und wählt klare Worte.

 Löste nach seinem Foul eine Rudelbildung aus: West Hams Spieler Lucas Paqueta (l.).

Löste nach seinem Foul eine Rudelbildung aus: West Hams Spieler Lucas Paqueta (l.).

Foto: AP/Martin Meissner

Trainer David Moyes von West Ham United hat die Ersatzspieler und Verantwortliche von Bayer Leverkusen nach der 0:2-Niederlage seiner Mannschaft im Viertelfinalhinspiel der Europa League deutlich kritisiert. „Die Bank war eine Schande. Die ganze Bank ist auf den Platz gerannt“, sagte der 60-Jährige. Moyes bezog sich konkret auf eine Szene in der ersten Hälfte.

„Ich glaube, wir würden uns nicht so verhalten“

West-Ham-Spieler Lucas Paqueta hatte Leverkusens Amine Adli an der Seitenlinie heftig gefoult. Zahlreiche Spieler lieferten sich anschließend ein Handgemenge. Paqueta sah die Gelbe Karte und ist im Rückspiel gesperrt. „Ich glaube, wir würden uns nicht so verhalten und alle von der Bank aufspringen. Sie hätten nicht so reagieren sollen“, sagte Moyes.

Angesprochen auf die Aussagen des Schotten sagte Leverkusens Coach Xabi Alonso: „Es war ein Foul, es gab die Gelbe Karte. Sie war verdient. Wir sind alle aufgestanden. Wir haben das Recht, das zu tun.“ Der Baske sagte zudem: „Respekt für David, aber es war die richtige Entscheidung vom Schiedsrichter, die Gelbe Karte zu geben. Wir haben uns auf uns konzentriert und nicht auf die andere Bank geachtet.“

(lonn/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort