1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Euroapa League: Bayer 04 Leverkusen fehlen gegen Hapoel Be'er Sheva sieben Profis

Europa League : Bayer 04 muss gegen Hapoel auf viele Stammspieler verzichten

Am Donnerstag (21 Uhr) empfängt Bayer 04 Leverkusen am 4. Gruppenspieltag der Europa League Hapoel Be’er Sheva in der BayArena. Nicht nur die Routiniers Lars und Sven Bender sind verletzt und fallen für die Partie gegen das Team aus Israel aus.

Bei Bayer Leverkusen läuft mit Blick auf die Ergebnisse derzeit nicht nur in der Bundesliga alles nach Plan. Auch in der Europa League ist das Team von Trainer Peter Bosz im Soll und führt nach den ersten drei Partien die Gruppe C mit sechs Punkten an. Am Donnerstag (21 Uhr) kann die Werkself mit einem Sieg gegen den israelischen Klub Hapoel Be’er Sheva den nächsten Schritt in Richtung Sechzehntelfinale machen.

„Das Spiel ist sehr wichtig – nicht nur für mich, sondern für die gesamte Mannschaft und auch die Fans“, betont Leon Bailey. Der Jamaikaner glänzte beim 4:2-Hinspielsieg in Israel vor wenigen Wochen als Doppeltorschütze. Er rechnet mit einem intensiven Schlagabtausch und sagt: „Ich erwarte, dass wir guten Fußball zeigen und die Vorgaben des Trainers von Anfang bis Ende umsetzen.“

Peter Bosz wird die Worte seines formstarken Flügelangreifers freilich gerne hören. Trotz des Erfolgs im ersten Aufeinandertreffen warnt Bayers Trainer davor, das Weiterkommen schon als gesichert anzusehen. „Es ist sehr spannend in unserer Gruppe: Alle vier Mannschaften haben schon mindestens ein Spiel gewonnen und sind immer noch sehr nah beieinander“, sagt er. Gleichwohl räumt der 57-Jährige ein, dass der Werksklub mit einem Sieg gegen Hapoel „einen wichtigen Schritt“ in Richtung Sechzehntelfinale machen kann. „Und meiner Meinung nach müssen wir unsere Heimspiele auch gewinnen.“

Definitiv ausfallen werden für das vierte Gruppenspiel die Zwillinge Lars und Sven Bender. Sie hatten sich beim 2:1-Erfolg zuletzt in der Liga bei Arminia Bielefeld verletzt: Lars am Oberschenkel und Sven am Sprunggelenk. „Ich glaube, dass die Verletzung von Lars nicht so schlimm ist wie bei Sven“, sagt Bosz. Bei Lars Bender könnte es unter Umständen für die Partie am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC reichen, bei Sven Bender rechnet der niederländische Coach hingegen mit einer längeren Pause.

Insgesamt fehlen dem Werksklub damit sieben Profis. Denn neben den Bender-Zwillingen können auch die Langzeitverletzten Charles Aránguiz, Exequiel Palacios, Santiago Arias, Paulinho sowie Edmond Tapsoba, der nach einem positiven Corona-Test noch in Quarantäne ist, nicht mitwirken.