Bayer Leverkusen: Die Werkself startet ins Training

Bayer Leverkusen : Die Werkself startet ins Training

Ende August beginnt die neue Bundesliga-Saison. Für die Profis von Bayer 04 startet die Vorbereitung mit Einheiten in Leverkusen, bevor das Team im Juli in ein Trainingslager ins Salzburger Land fährt. Sieben Testspiele sind geplant.

Nahezu vollständig startet der neue Trainer von Bayer 04 Leverkusen, Roger Schmidt, am Montag mit seiner Mannschaft in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2014/2015. Nur wenige Profis werden den Auftakt um 10 Uhr am Vormittag verpassen, um 13 Uhr wird Roger Schmidt seine erste Pressekonferenz geben. Um 16 Uhr ist dann die zweite Übungseinheit angesetzt. Wir haben alle wichtigen Fakten zum Trainingsauftakt der Werkself zusammengetragen.

Welche Spieler könnten beim Vorbereitungsstart verletzungsbedingt fehlen?

Stefan Reinartz hat sich Mitte April einer Operation an der Wade unterzogen. Der Eingriff erfolgte bei einem Spezialisten im schweizerischen Basel, der einen komprimierten Nerv des defensiven Mittelfeldspielers entlastete. Dieser hatte beim 25-Jährigen für hartnäckige Fersenprobleme gesorgt. Nachdem er mehrere Wochen in der Rehabilitation in Leverkusen verbracht hat, wird er am Montag wohl beim Trainingsauftakt mit dabei sein.

Unklar ist dagegen, wann Ömer Toprak wieder zur Werkself stoßen wird. Der 24-jährige Innenverteidiger verletzte sich bei der Länderspielreise der türkischen Nationalmannschaft durch die USA beim Training am Oberschenkel. Seitdem befindet sich Toprak in der Obhut der medizinischen Abteilung von Bayer 04 und absolviert eine intensive Rehabilitation. Den Beginn der Saisonvorbereitung wird er aber definitiv verpassen.

Dieses Schicksal teilt auch Lars Bender. Der 25-jährige Mittelfeldspieler von Bayer 04 erlitt im Mai beim Training der Nationalmannschaft in Südtirol eine Muskel-Sehnen-Verletzung.

Wer wird sonst noch den Trainingsauftakt verpassen?

Ebenfalls fehlen werden die Spieler, die mit ihren Nationalteams bei der Weltmeisterschaft in Brasilien sind beziehungsweise waren: Heung-Min Son (Südkorea) und Emir Spahic (Bosnien) haben ihren Urlaub nach dem Ausscheiden ihrer Mannschaften bereits angetreten und stoßen danach zur Werkself. Morgen will Bayer-Neuzugang Josip Drmic (zuvor 1. FC Nürnberg) mit dem Team der Schweiz gegen Argentinien gewinnen, um das Viertelfinale der Weltmeisterschaft zu erreichen. Danach gilt für ihn wie für Son und Spahic: Mit dem Ausscheiden bei der WM beginnt automatisch ein dreiwöchiger Sommerurlaub.

Stehen um 10 Uhr die Neuzugänge auf dem Platz?

Bis auf Drmic werden alle Spieler, die Bayer in den vergangenen Wochen für die neue Saison verpflichtet hat, anwesend sein. Der Brasilianer Wendell reiste extra eine Woche früher an, um vor dem Trainingsauftakt mit seiner neuen Mannschaft alle Behördengänge, die Wohnungssuche und die erste Eingewöhnung erledigt zu haben. Nach eigener Aussage will er den Kopf zu 100 Prozent frei für Bayer Leverkusen haben. Ebenfalls bereits eingetroffen sind der 18-jährige Innenverteidiger Tin Jedvaj, der vom AS Rom ausgeliehen wurde, der offensive Mittelfeldspieler Vladlen Yurchenko (20), der vom ukrainischen Meister Schachtjor Donezk ins Rheinland gewechselt ist, und schließlich Torwart Dario Kresic, den Bayer vom FSV Mainz 05 geholt hat.

Welche Testspiele wird die Werkself bestreiten?

Derzeit sehen die Planungen von Bayer 04 sieben Testspiele im Rahmen der Vorbereitung vor: beim Nordost-Regionaligisten FC Carl Zeiss Jena (6. Juli, 14 Uhr), in Leverkusen gegen den belgischen Erstligisten Lierse SK (12. Juli, 15 Uhr), im Rahmen des Trainingslagers im Salzburger Land gegen den türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul (19. Juli, 19 Uhr, Stadion des SV Seekirchen), beim Regionalligisten Alemannia Aachen (27. Juli, 18 Uhr, Tivoli), beim FC Seoul im Rahmen der Südkorea-Reise (30. Juli), beim Oberligisten Wuppertaler SV (5. August, 19 Uhr, Stadion am Zoo) und beim englischen Premier-League-Club FC Southampton (9. August, 17 Uhr Ortszeit, St. Mary's Stadium).

Während des Trainingslagers (15. bis 23. Juli) will Bayer noch ein zweites Testspiel absolvieren, der Gegner steht allerdings noch nicht fest.

Wann wird es für Bayer Leverkusen wieder ernst?

Ihr erstes Pflichtspiel bestreitet die Werkself im DFB-Pokal. In der ersten Hauptrunde trifft die Mannschaft von Roger Schmidt am 15. August auf den SV Alemannia Waldalgesheim (bei Mainz, zuletzt aus der Oberliga abgestiegen). In der Bundesliga kommt es direkt am ersten Spieltag (23./24. August) in Dortmund zur Begegnung mit dem Vizemeister BVB.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Roger Schmidt

(RP)