1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bundesliga: Bayer Leverkusen verliert bei Union Berlin mit 0:1

0:1 bei Union Berlin : Leverkusen verliert verdient in der Hauptstadt

Die Werkself steckt weiter im Formtief. Zum Auftakt des 16. Spieltags unterliegt Bayer Leverkusen am Freitag bei Union Berlin mit 0:1 und wartet im Jahr 2021 weiter auf den ersten Erfolg in der Bundesliga.

Die Werkself hatte etwas aufzuholen. Mit nur einem Punkt aus den vergangenen drei Liga-Spielen war die Mannschaft von Trainer Peter Bosz zuletzt vom ersten auf den dritten Platz in der Tabelle gerutscht. Bei dem Überraschungsteam von Union Berlin wollte Bayer Leverkusen am Freitagabend die erste derartige Durststrecke der Saison beenden. Das misslang. Die Gäste unterlagen verdient mit 0:1 (0:0).

Der Unterhaltungswert des Spiels im Stadion an der Alten Försterei hielt sich zu Beginn in Grenzen. Der Werksklub schien sein Querpassspiel perfektionieren zu wollen, die Hausherren verschoben gut und lauerten auf Fehler der Rheinländer. Mehrere verletzungsbedingte Unterbrechungen ließen zudem kaum Spielfluss aufkommen.

Torchancen gab es trotz des dürftigen Spielniveaus dennoch. Nach einer zielgenauen Flanke von Union-Kapitän Christopher Trimmel kam Marvin Friedrich dem Führungstreffer recht nahe. Der Kopfball des Berliner Abwehrspielers, der sträflich frei vor Bayers Schlussmann Lukas Hradecky auftauchte, landete jedoch am Außenpfosten (15.).

Die Gäste hatten ihre beste Phase kurz vor dem Seitenwechsel. Nadiem Amiri, Kerem Demirbay und Julian Baumgartlinger prüften Andreas Luthe im Tor der „Eisernen“. Insgesamt schlug Leverkusen aus dem gewohnt hohen Ballbesitzanteil jedoch herzlich wenig Kapital.

Die besseren Gelegenheiten hatte auch in der zweiten Halbzeit der Tabellenfünfte aus Berlin. Allein, es fehlte Union zunächst das Glück im Abschluss. Der eingewechselte Cedric Teuchert traf nach einem Konter nur den Innenpfosten (50.) und zielte auch rund zehn Minuten später knapp vorbei. Zwei Minuten vor dem Ende nutzte der 24-Jährige dann aber seine Chance und schoss das Siegtor.

Statistik:

Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Florian Hübner - Trimmel, Prömel, Lenz - Andrich, Ingvartsen - Becker (24. Teuchert, 90. Ryerson), Awoniyi (76. Bülter). - Trainer: Fischer

Leverkusen: Hradecky - Dragovic, Tah, Tapsoba, Sinkgraven - Baumgartlinger (69. Aranguiz) - Demirbay, Amiri - Bailey, Schick (70. Alario), Diaby. - Trainer: Bosz

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach)

Tor: 1:0 Teuchert (88.)

Beste Spieler: Friedrich, Ingvartsen - Amiri, Diaby

Zuschauer: keine

Gelbe Karten: Friedrich - Tah (2), Amiri (2))

Torschüsse: 10:12

Ecken: 2:3

Ballbesitz: 36:64 %

Zweikämpfe: 98:109

Hier geht es zur Bilderstrecke: Union Berlin – Bayer Leverkusen: die Bilder des Spiels

(sb)