1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen hat Timothy Fosu-Mensah verpflichtet

Neuer Rechtsverteidiger : Bayer 04 macht Verpflichtung von Fosu-Mensah offiziell

Bayer 04 Leverkusen hat die Verpflichtung von Timothy Fosu-Mensah offiziell gemacht. Der Rechtsverteidiger wechselt vom Premier-League-Kub Manchester United zur Werkself und unterschreibt bis 2024.

Schon seit einigen Tagen wurde der Name Timothy Fosu-Mensah mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht, am Mittwoch hat der Werksklub die Verpflichtung des Rechtsverteidigers von Manchester United offiziell gemacht. Der 23-Jährige hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben.

„Timothy Fosu-Mensah ist ein technisch versierter, schneller und körperlich starker Abwehrspieler, der sowohl als Rechtsverteidiger als auch im Zentrum einsetzbar ist“, wird Sportdirektor Simon Rolfes auf der Klub-Website zitiert. „Mit seiner Verpflichtung haben wir nach den Ausfällen von Santiago Arias und Mitchell Weiser nicht nur aktuell eine weitere Top-Alternative für die Defensive gewonnen. Tim ist noch jung und entwicklungsfähig. Er wird uns auch perspektivisch weiterhelfen.“

Dass Bayer noch einen Rechtsverteidiger verpflichten würde, war zu erwarten gewesen. Mit dem Niederländer konnte eine große Lücke im Kader geschlossen werden, vor allem im Hinblick auf die kommenden Aufgaben, wie Sport-Geschäftsführer Rudi Völler sagte: „Wir stehen in den kommenden Wochen vor großen sportlichen Herausforderungen. Dafür brauchen wir belastbare Spieler, die konstant ihre Topleistung abrufen.“

Fosu-Mensah wird bei der Werkself künftig die Nummer 24 auf dem Rücken tragen und freut sich auf den „Schritt in eine total interessante und sehr starke Liga“, in der Bayer 04 schon seit Jahren zu den besten Teams gehöre. „In den vergangenen Tagen habe ich viel mit dem Trainer geredet, und auch die Gespräche mit Simon Rolfes und Rudi Völler haben mich davon überzeugt, dass es in Leverkusen großartige Perspektiven gibt. Sowohl für mich persönlich als auch für uns als Team. Das wird richtig spannend“, sagte der dreifache Nationalspieler.

Über die Ablösesumme machten die Leverkusener keine Angaben, verschiedenen Medienberichten zufolge soll sie aber bei etwa 1,7 Millionen Euro liegen.

(stja)