1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer Leverkusens nächster Gegner 1. FSV Mainz 05 im Check

Bayers Gegner im Check : Von Quaison und Mateta geht stete Gefahr aus

Für den FSV Mainz geht es am Samstag in der BayArena im Grunde um nichts mehr, für die Werkself hingegen um die Frage, ob nächste Saison die Champions- oder Europa League Teil des Spielplans ist. Zu unterschätzen sind die Rheinhessen jedoch nicht.

Die Mannschaft In der entscheidenden Phase des Abstiegskampfes setzte Trainer Achim Beierlorzer auf Rotation in der Startelf. Eine Konstante ist jedoch Danny Latza: Der Kapitän stand in den vergangenen vier Partien in der ersten Elf und gilt als wichtiger Baustein für den seit dem vergangenen Spieltag perfekten Klassenerhalt. Ein weiterer Garant dafür spielt in der Offensive.

Robin Quaison ist mit 13 Treffern der erfolgreichste Mainzer Torschütze, absolvierte 31 von 33 möglichen Ligaspielen. Zuletzt hatte er mit einer kurzen Durststrecke zu kämpfen, meldete sich mit dem wichtigen Führungstreffer gegen Werder Bremen am vergangenen Wochenende aber zurück. Ebenfalls für Wirbel sorgt Jean-Philippe Mateta, der mit bisher drei Treffern aber nicht an seine herausragende Vorsaison (17 Tore) anknüpfen konnte. Jean-Paul Boetius (vier Saisontore) fehlt den Gästen am Samstag gelbgesperrt.

Die Form Erst das überraschende 2:0 bei Borussia Dortmund, dann das 3:1 gegen Werder: Die lange strauchelnden Rheinhessen retteten sich dank eines beherzten Schlussspurts vorzeitig und können somit vergleichsweise entspannt in das letzte Saisonspiel gehen. Seit dem Neustart nach der Corona-Zwangspause kassierte das Beierlorzer-Team zwar drei Niederlagen, ließ sich davon aber nicht aus der Bahn werfen.

Darauf muss Bayer 04 achten Sportlich kann Mainz zwar nichts mehr passieren. Unterschätzen, so wie es der BVB nach Aussage der Spieler getan hatte, sollte man das Team aber nicht. Das liegt auch an der Tatsache, dass manche Spieler noch um einen neuen Vertrag kämpfen. Mateta und Quaison sind zudem stete Gefahrenherde.

(jim)